Verantwortung

Verantwortung

Wir haben viel Verantwortung zu tragen. Gegenüber uns selber, dass wir uns pflegen und gut aussehen, dass wir unsere Zähne putzen, damit kein Karies entsteht und wir Zahnschmerzen bekommen. Wir müssen Geld verdienen, um unseren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Ale Menschen haben die Notwendigkeit immer pünktlich in der Firma zu erscheinen. Ordentlich gekleidet zu sein und unsere Aufgaben und Pflichten zu erfüllen. Wir müssen immer freundlich und nett gegenüber Kunden sein.

Alle Leute haben das Bedürfnis uns zu ernähren, also nicht das ganze für etwas anderes auszugeben. Aber wir haben auch Verpflichtungen gegenüber der Familie und Freunden und Bekannten. Die Menschen haben mit unter Kinder und einen Partner, die versorgt werden wollen. Wir müssen putzen, kochen, bügeln und so weiter. Wir müssen die Kinder erziehen. Dafür Sorge tragen, dass die Kinder gepflegt und uns sauber sind. Wir haben die Verantwortung gegenüber dem Partner, in zu unterstützen und zu helfen. Den Kontakt zu anderen Familienmitgliedern zu halten, sonst diese enttäuscht und reden irgendwann wahrscheinlich nicht mehr mit uns.

Wir haben viel Verantwortung zu tragen. Aber wir können diese auch abgeben. Kinder können ab und zu mal auch wenn jemand anderes betreut werden, zum Beispiel Oma oder Opa oder Tante oder Onkel. Aber es fehlt es uns sehr Verantwortung abzugeben, weil wir dann die Kontrolle über bestimmte Dinge verlieren. Und das macht vielen Menschen Angst uns sie zweifeln an ihrer Entscheidung Verantwortung abzugeben.

Verantwortung übernehmen

Wie kannst Du am besten Verantwortung übernehmen. Indem Du Dich einer Sache stellst und Sie einfach tust.

Kennst Du die 72 Std. Regel? Diese Regel besagt das wenn wir eine Sache tun wollen wir nur max. 72 Std. haben, danach beachtet unser Unterbewusstsein diese Dinge in der Regel zu 95% nicht mehr. Das heißt wir erreichen unser Ziel nicht. Mache den 1 Schritt innerhalb von 72 Std. dann wird es leichter.

Allerdings kann zu viel Verantwortung auf Dauer krank machen. Depressionen und Burnout können die Folge sein. Wir sind dann meistens über- oder unterfordert. Diese Erkrankungen sind häufig gar nicht mehr schnell zu genesen. Wir müssen uns Ruhe gönnen. Vielleicht eine psychosomatische Therapie machen. Oder sogar Medikamente nehmen, wenn sich die Symptome nicht verbessern.

Unser Tipp: Wichtig ist herauszufinden, welche Aufgaben und Pflichten wirklich wichtig sind. Damit man diese die nur bedingt notwendig an andere Leute, wie Partner, Eltern, Geschwister oder auch Freunde abgegeben werden können. Auch ist es wichtig sich Pausen zu können und dem Alltag zu entfliehen. Wie zum Beispiel durch einen Besuch in einem Spa oder in einem Club.

Fazit: Verantwortung ist ein großes Wort. Wo will Arbeit dahinter steckt, weil wir Menschen für vieles die Verantwortung haben. Aber diese kann auch abgegeben werden, in dem Aufgaben auf Kollegen verteilt werden oder auch neue Kollegen eingestellt werden. Denn eine Dauerbelastung führt zu Krankheiten, wie Erkältungen oder auch psychischen Erkrankungen. Was sind die Gründe, warum Du bisher keine Aufgaben übernehmen wolltest? In welchen Bereich willst Du noch mehr Pflichten und Aufgaben tragen?

Du kannst Dir gerne auch den Artikel Verantwortung übernehmen zu diesem wichtigem Thema durchlesen.