selbstbewusster auftreten

Selbstbewusst auftreten

5 Tipps um selbstbewusster aufzutreten

selbstbewusst auftreten
selbstbewusst auftreten

Viele Menschen leiden an zu wenig Selbstbewusstsein und können nicht selbstbewusst auftreten anderen gegenüber. Deren Ursprung findet sich im Selbstvertrauen. Zu wenig Selbstvertrauen bedeutet in der Regel auch zu wenig Selbstbewusstsein zu besitzen.

Oft haben wir Defizite in unserem Selbstvertrauen, aufgrund unserer Kindheit oder auch unserem Teenageralter. Die häufigste Ursache sind die Eltern und Lehrer und auch die Erzieher. Die uns mit ihrer Erziehung Defizite eingepflanzt haben. Wir haben negative Glaubenssätze verinnerlicht, nach denen wir handeln und weswegen wir nicht selbstbewusst auftreten können.

1. Tipp: Mehr Selbstachtung

Wir müssen uns hinterfragen, wie uns selber achten und betrachten. Frage dich bitte: Was magst Du an dir besonders? Vielleicht deine Augen oder deine schönen Lippen oder auch deinen schönen Busen. Nur wenn wir uns selber mögen und akzeptieren, können wir auch selbstbewusst auftreten.

2. Tipp: Wir brauchen mehr Selbstvertrauen und auch ein gesundes Selbstwertgefühl. Wie sieht Dein Selbstwertgefühl aus? Warum ist es gering? Was sind Ursachen für dein minderwertiges Selbstvertrauen und Dein Selbstwertgefühl. Die Ursachen herauszufinden ist enorm wichtig, um das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl zu steigern. Wer ist Schuld an dein geringes Selbstvertrauen und dein Selbstwertgefühl? Ist es vielleicht deine Mutter oder auch dein Vater, die Dich als Kind immer „runter gemacht“, gemacht haben.

3. Tipp: Nein sagen lernen

Es ist wichtig auch mal nein sagen zu können. Auch, wenn dies banal klingen mag und Du jetzt denkst, nein sagen, kann ich nicht, ich könnte andere damit verletzen, ist es dennoch wichtig bei bestimmten Gegebenheit auch einmal nein zu sagen. Damit Du auch genug Zeit für dich hast und das ist dann auch nicht egoistisch. Bei dem Kollegen, der seine Arbeit immer auf uns übertragen will, weil er auf seine Arbeit selbst kein Bock hat. Da ist der Kollege egoistisch und nicht wir. Deshalb ist es wichtig selber egoistisch zu sein, dass auch für das eigene Wohlbefinden.

Selbstbewusstsein

4. Tipp: Sich positiv einzustellen. Sich selber immer wieder sagen: „Ich trete selbst bewusst auf.“ Ich schaffe es. Das hilft das Unterbewusstsein zu programmieren. Jeden Tag ein paar Minuten Zeit nehmen und sich hinlegen und sich selber immer wieder diese positiven Autosuggestionen nennen, dann wird das Unterbewusstsein sozusagen umprogrammiert.

5. Tipp: Auch Ängste und Zweifel ablegen, ist wichtig für das Selbstbewusstsein. Die Angst vor Ablehnung ist schlimm, muss aber überwunden werden, um selbstbewusst auftreten zu können. Auch Zweifel sind Hinderungen für das Selbstbewusstsein. Die Zweifel zu haben: Nicht gut genug zu sein oder finanzielle Sorgen zu haben, sind verschiedene Aspekte, die uns hindern können.

Fazit: Nicht selbstbewusst auftreten können, ist immer ein Mangel von Selbstvertrauen und dem Selbstwertgefühl. Aber auch das eigene Selbstbild ist ausschlaggebend. Nur mit einem gesunden Selbstbild können wir auch anderen gegenüber souverän und mit Selbstbewusstsein auftreten. Was sind deine Ängste und Zweifel? Was ist dein Selbstbild vor dir? Hast du Selbstachtung vor dir?

Lese Dir gerne dazu auch den Artikel selbstbewusster werden zu diesem Thema durch.

Kommentar hinterlassen