Monero

Monero = mehr Anonymität

Monero – Anonymität der Benutzerdaten

Monero
Monero

Monero ist eine neue Kryptowährung und ist in der letzten Zeit deutlich an Wert gestiegen. Diese Kryptowährung wird auch mit XMR abgekürzt.

Protokoll CryptoNote

Monero basiert nicht auf dem Bitcoin, sondern auf einem Protokoll mit dem Namen CryptoNote, dass im Jahr 2012 entwickelt wurde. Haben Sie auch Bitcoin verpasst? Ja dann gibt es hier eine neue Chance. Informieren Sie sich kostenlos zu neuen Kryptowährungen mit Blockchain-Technologie. Hier kostenlos anmelden: www.blockchain-revolution.de

Anders als bei der Kryptowährung Bitcoin sind die Transaktionsdaten alles andere als öffentlich einsehbar. Vielmehr wird hierfür ein sogenannter Viewkey gebraucht, über den als erstes bloß der Empfänger verfügt, der ihn jedoch weitergeben kann. Auf einen vorläufigen Nachteil von dieser neuen Kryptowährung weist ein Sicherheitsforscher Peter Vessens hin, der zudem bereits der Bitcoin Foundation einige Zeit vorstand.

Zurzeit würde es schlicht noch so wenig Monero-Benutzer geben und ein so kleines Volumen der Währung geben, dass bei einer großen Zahlung einfach zu erkennen wäre, von wem diese ausgeht. Wenn man beispielsweise 1,5 Millionen US-Dollar in einer solchen virtuellen Währung bewegen möchte, wird man viele Probleme bekommen.

Ein geklauter Schmuckhändler zum Beispiel werde von daher wohl kaum höhere Summen in der Kryptowährung Monero akzeptieren. Das Volumen von verfügbaren Coins müsse erst noch steigen, um die digitale Währung für wichtige anonyme Zahlungen geeignet zu machen. Der Haupttechnik von Monero jedoch erteilt der Sicherheitsforscher eine ordentliche Note.

Marktplatz AlphaBay

Die Kurssteigerung wurde besonders von dem Darknet Marktplatz AlphaBay durch die Einführung der Kryptowährung Monero Anfang September 2016 erreicht. Auch kann durch die Einführung von dieser Kryptowährung bei diesem Darknet Marktplatz zu einer stärkeren Verbreitung von Monero bedeuten. Eine Gewährung oder Garantie über den Erfolg von dieser neuen Kryptowährung  gibt es aber nicht.

Zum Beispiel war auch die Kryptowährung Dash 2014 als anonymes Zahlungsmittel von manchen Märkten eingeführt worden. Bis jetzt konnte es sich alles andere als etablieren. Besonders die Anonymität von Transaktionen bringt für die einzelnen Benutzer ein verstärktes Risiko.

Unser Tipp: Es kann sinnvoll sein Handel an bestimmten Online-Börsen für Kryptowährungen zu betreiben, um so mehr Gewinne und Rendite mit den Coins zu erhalten, vorausgesetzt, dass der Kurs von dieser Kryptowährung noch weiter steigt.

Fazit: Der Monero ist eine ganz neue Kryptowährung, der momentan stark an Wert gewonnen hat, weil der Darknet Marktplatz AlphaBay die Einführung von dieser Kryptowährung als Zahlungsmittel veranlasst hat. Das Problem, welches die Benutzer derzeit noch haben, ist, dass das Volumen an Coins noch sehr gering ist und große Transaktionen mit hohen Summen auffallen können und so keine Anonymität mehr richtig gewährt ist. Deshalb sehen einige Sicherheitsforscher Nachteile bei dieser neuen Kryptowährung. Die Kryptowährung wird auch mit XMR abgekürzt bei Online-Börsen und Handelsplattformen.

Wie findest Du diese neuartige Kryptowährung? Welche Vorteile siehst Du im erstellten Protokoll von CrypotNote?

Lese Dir gerne auch den Artikel ScotCoin zu diesem Thema durch.

Kommentar hinterlassen