Moksha für die Erleuchtung des Lebens

Moksha

Moksha

Die Moksha ist in den indischen Religionen, wie zum Beispiel, Hinduismus und Buddhismus eine Erlösung oder Befreiung. Oft wird Moksha auch als Erleuchtung bezeichnet. Zudem wird es auch Mukti genannt.

Es wird als die letzten vier Lebensziele bezeichnet. Diese sind der Wohlstand, die Religion und das Gesetz und die Ordnung sowie die Lust oder die Leidenschaft.

Es geht dabei um die Geburt, dem Tod und um die Wiedergeburt. Es soll das letzte Ziel des menschlichen Lebens darstellen. Bei Mutki wird der Wohlstand auch die Wiedergeburt eher negativ betrachtet. Es wird als ein Gefängnis angesehen, wo man an Illusion gefesselt ist.

Moksha will sich aus der Bindung befreien

Im Hinduismus werden drei oder auch vier unterschiedliche Wege bezeichnet, um die Erleuchtung zu erlangen. Der erste Weg ist die Gottesliebe, der zweite Weg ist das Wissen und der Weg der selbstlosen Tat. Die Menschen sollen also an Gott glauben und ihn lieben, dass richtige Wissen haben und sich selbstlos gegenüber anderen Menschen verhalten.

Diese Wege in Moksha werden genannt

  • Bhakti-Marga – der Weg der Liebe
  • Karma-Marga – der Weg der Taten
  • Jnana-Marga – der Weg des Wissens

Dies soll erreicht werden durch Yoga und durch das Meditieren.

Eine weitere Möglichkeit die Erleuchtung zu gelangen, ist, dass der Mensch die Gesetze der Natur versteht. Dabei sollen die menschlichen Triebe nicht ausgeführt werden, sondern sich den Trieben zu widersetzen. Durch die Meditation, das Baden im Ganges und der Schmückung von Gräbern soll ebenfalls ein Weg die Mukti zu erreichen. Sowie durch viele Gebete und dem festen Glauben an Gott.

Unser Tipp: Um mehr Stress abzubauen machen Yoga und erreiche mit dem Moksha die Erleuchtung. Yoga hilft sehr gut bei Entspannungen dank der Atemübungen und dem Meditieren. Mache zum Beispiel einen Yoga in deiner Umgebung. Da wird Dir gezeigt, wie Du zum Beispiel mit Stress besser umgehen kannst.

Fazit: In der indischen Religion geht es beim Moksha darum die Erleuchtung zu bekommen. Aber dafür müssen sich die Menschen aus den Ketten ihres Lebens befreien. Um die Erleuchtung zu erhalten, sollen den festen Glauben an Gott haben und beten. Zudem sollen sie ihrer menschlichen Triebe widerstehen und die Gesetze der Natur verstehen und mit ihnen im Einklang zu sein. Hast Du schon einmal das Mukti angewandt? Was hast Du für positive und negative Erfahrungen damit gemacht?

Lese dir gerne auch den Artikel Yoga zu diesem Thema durch.