Freelancer

Freelancer wichtig um mehr Geld zu verdienen

Freelancer
Freelancer

Ein Freelancer ist ein Selbstständiger, der auf freiwilliger Basis arbeitet, ohne in einer Firma angestellt zu sein. Er hält auch kein Gehalt im eigentlichen Sinne, sondern wird nach Leistung bezahlt oder es wird ein fester Betrag festgesetzt. Diese Berufsbezeichnung wird auch gerne als freie Mitarbeiter bezeichnet.

Freelancer sind zum Beispiel

Journalisten, Programmierer, Musiker, Dozenten und auch Künstler. Und werden oft auf Honorarbasis oder Provisionsbasis bezahlt.

Freie Mitarbeiter sind in der Regel auf ihrem Gebiet ein Experte, bilden sich auch laufend fort. Es gibt in den meisten Fällen keine festgelegten Arbeitszeiten und auch der Urlaubsanspruch ist nicht für Freelancer rechtlich geregelt. Nur im Falle dessen, dass ein freier Mitarbeiter immer wieder für das Unternehmen arbeitet, dann kann auch von einem Angestelltenverhältnis ausgegangen werden.

Vor- und Nachteile der Freelancer

Der freie Mitarbeiter ist im Gegensatz zu einem Angestellten nicht weisungsgebunden an den Vorgesetzten. Er kann sich in der Regel seine Arbeitszeit frei einteilen. Auch kann von zu Hause teilweise oder auch im Urlaubsort gearbeitet werden, wenn die technischen Möglichkeiten auch dazu bestehen.

In der Regel müssen sich freie Mitarbeiter, auch wie selbstständige selber privat krankenversichern und auch rentenversichern. Denn in Deutschland besteht eine Kranken- und Rentenversicherungspflicht. Auch muss der Freelancer seine Kosten für Büro und Materialien selber zahlen. Oft bekommen auch Freelancer nicht so einfach ein Kredit, weil sie keine Sicherheiten nachweisen können, wie zum Beispiel ein sicheres Gehalt. Deshalb ist es meistens so, dass freie Mitarbeiter und auch Selbstständige auch höre Zinsen für Kredite und Darlehens zahlen müssen.

Ein weiterer Nachteil besteht, weil der freie Mitarbeiter keinen Urlaubsanspruch gegenüber ihren Auftraggeber haben. Aber auch sind die Freelancer oft von der Marktlage abhängig.  Wenn man zum Beispiel als Autor auf dem Bereich Kriminalromane spezialisiert ist und keine Nachfrage besteht, dann erhält dieser meistens auch keine Aufträge und bekommt somit auch kein Honorar oder eine Provision für seine Tätigkeiten.

Auch ist es schwierig sich mit der Philosophie eines Unternehmens auseinander zu setzen, wann man gerade erst anfängt dafür zu arbeiten oder die Einarbeitung in neue Projekte kann sich schwierig gestalten, um die ganze Leistung vollbringen zu können. Da die Unternehmen oft andere Strukturen haben als andere Firmen.

Unser Tipp:

Im Internet gibt es heute viele Möglichkeiten als Freelancer tätig sein zu können

Suche Dir doch einmal im Internet seriöse Unternehmen heraus, bei denen Du Aufträge erhalten kannst und freiberuflich tätig sein kannst. Es gibt zum Beispiel die Möglichkeit als Texter oder Autor für Internetunternehmen Artikel zu schreiben. Oder auch als Bürogehilfe in Unternehmen als Home-Arbeiter. Auch im Online-Marketing gibt es vielseitige Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel als Programmierer oder Webdesigner.

Fazit: Freie Mitarbeiter sind nur selten angestellt und arbeiten in den meisten Fällen auf selbstständiger Basis. Was den Vorteil hat, sich seine Arbeitszeiten frei einteilen zu können und auch Pausen und deren Länge können selber festgelegt werden. Das hat den großen Vorteil weniger gestresst zu sein, wenn eine wichtige Aufgabe erledigt sein muss. Weil zum Beispiel die Inspiration im Moment fehlt. Warum möchtest Du Dich selbstständig als Freelancer machen? Welche Vorteile sind für Dich erstrebenswert, um selbstständig tätig zu sein?

Lese Dir gerne auch den Artikel selbstständig im Netz hierzu durch.

Kommentar hinterlassen