Blockchainwallet – Sicherung von Kryptowährungen

Blockchainwallet

Blockchainwallet

Die Blockchainwallet wird benötigt, um Transaktionen mit Kryptowährungen, die dem Bitcoin oder auch dem Litecoin zu ermöglichen. Also im Umkehrschluss um Geld in Form dieser Währungen zu senden und um diese empfangen zu können.

Die Walllet ist eine digitale Geldbörse, dieses verwaltet die privaten Schlüssel der Blockchainadressen, auf denen die Bitcoins gespeichert sind.

Haben Sie auch Bitcoin verpasst? Ja dann gibt es hier eine neue Chance. Informieren Sie sich kostenlos zu neuen Kryptowährungen mit Blockchain-Technologie. Hier kostenlos anmelden:
www.blockchain-revolution.de

Dinge, die in jeder Blockchainwallet gleich sind und die folgenden 6 gleichen Funktionen beinhaltet:

– Bitcoins senden,
– Adresse als Zeichenfolge oder QR-Code anzeigen, um Bitcoins empfangen zu können,
– eine Nachricht signieren, um zu zeigen, dass man der Besitzer der Adresse ist,
– die Wallet mit einem Passwort sichern,
– die privaten Schlüssel sichern,
– Adressen in einem Adressbuch speichern.

Jedoch hat jede Blockchainwallet ihre eigenen Funktionen und ihren eigenen Stil:

Welche davon für den Nutzer wichtig sind, hängt davon ab, was man mit der Wallet machen will: Will man darauf seine Ersparnisse speichern? Oder möchte man nur kleine Beträge beim Online-Shopping ausgeben?

Bei jeder Wallet sollte man die angebotenen Chancen nutzen, die Schlüssel zu sichern. Wenn es zu Problemen mit der Wallet kommt,  lohnt sich ein Blick ins Subforum von Bitcointalk, wo häufig die Entwickler selbst mit Rat und Tat bereitstehen.

der Bitcoin QT – Original Client:

Der Bitcoin QT, wird auch Satoshi-Client genannt oder auch einfach der Original-Client, ist das graphische Interface des Bitcoin-Protokolls. Bloß diese Wallet bildet einen kompletten Node im Netzwerk. Der Client speichert die vollständige Blockchain, was heißt, dass er, ehe er zum ersten Mal einsatzfähig ist, momentan gut 17 Gigabyte herunterladen muss. Es damit gut eine Woche dauern, bis es einsatzfähig ist. Dafür unterstützt man mit QT allerdings das Netzwerk und nutzt den am intensivsten entwickelten Client.

Das Design und Aussehen des Original-Client ist anspruchslos. Die herkömmlichen Funktionen sind übersichtlich angeordnet und auch für Anfänger ohne Probleme zu bedienen. Anders als bei den meisten Blockchainwallets bestimmen man im Client selbst, ob und wie hohe Transaktionsgebühren man zahlt. Um die zahlreichen weiteren Funktionen vom Client zu nutzen, muss man die Konsole im Debug-Fenster aufrufen und manuell Befehle eingeben. So gibt es etwa die Methode, die Blockchain in einem anderen Ordner zu speichern, private Schlüssel zu importieren und vieles mehr.

Unser Tipp: Wichtig ist das man seine Blockchainwallet mit einem sehr guten und sicheren Passwort sichert, um sich vor Angriffen von außen zu schützen. Auch sollte das Gerät auf dem die Wallet geöffnet und verwendet wird mit einem Anti-Virus-Programm gesichert werden, um so sich vor Spammails und Trojanern zu schützen. Ein Google Authificator kann dabei helfen dich Wallet noch sicherer zu machen.

Fazit: Die Blockchainwallet speichert die Bitcoins und anderen Coins von Kryptowährungen und ermöglicht die Coins zu transferieren an andere Wallets. Eine Wallet ist sozusagen eine digitale Geldbörse, die alle Coins beinhaltet. Es gibt verschiedene Anbieter für unterschiedliche Wallets, je nach Betriebssystem wird eine bestimmte Wallet benötigt. Die Wallets haben verschiedene Funktionen, die alle Gemeinsamkeiten haben. Was hältst Du von der Blockchain Wallet? Welche Vorteile siehst Du in Kryptowährungen gegenüber dem normalen Geld?

Lese Dir gerne auch den Artikel Bitcoin Wallet zu diesem Thema durch.