Appcoins

Appcoins

In diesem Artikel wird erklärt, was mit den sogenannten Appcoins auf sich hat. Auch wird weiterhin erklärt, wie diese helfen können, Crowdfunding und öffentliche Güter, wie zum Beispiel die Entwicklung von offenen Protokollen zu ermöglichen.

Die Kryptowährungen und die offenen Blockchain Netzwerke haben einen ganz neuen Weg geschaffen. Um Geld zu vermehren, um neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und auch zu pflegen. Dabei kann es um Geräte für das Internet der Dinge handeln. Oder folglich um neue Cloud-Dienste im Internet. Und sogar Finanzprodukte und Investitionen. Dies ist eine beispiellose Form von Crowdfunding. Die unterschiedliche rechtlichen und politische Fragen aufwerfen. Die Entwickler und Investoren sind gespannt auf die Antworten auf diese Fragen, damit sie dieses innovative Modell sicher nutzen werden in Zukunft.

Die Funktion von Appcoins:

Ein Beispiel: Cloud Speicherung – Das herkömmliche Modell für den Aufbau dieses Dienstes ist die sogenannte Dropbox. Die Benutzer zahlen für die Dropbox eine monatliche Gebühr für die Benutzung der Cloud. Damit sie auf den Internet-verbunden Festplatten der Firma speichern können. Die Dateien sind dann überall verfügbar. Die Dropbox ist eine private Firma, das Geld von privaten Investoren erhöht hat, um die Entwicklung des Dienstes zu finanzieren. Der Service basiert auf einer privaten firmeneigenen Infrastruktur (beispielsweise Serverfarmen), die mit dem offenen Internet verknüpft ist.

Zwei Dinge können anders sein, als dieses herkömmliche Modell, wenn ein offenes Blockchain Netzwerk eingesetzt wird. Die Entwickler werden zudem anders bezahlt. Anstatt Geld von Investoren zu sammeln, können die Entwickler eine Blockchain nutzen, um einen kleinen Token zu verfolgen, der hin und wieder auch als Appcoin bezeichnet wird. Dies ist die Abkürzung für Applikationsmünze

Die Entwickler können diese Marke an Personen verkaufen, die den Speicherdienst verwenden wollen. Oder diejenigen, die ihre Entwicklung unterstützen möchten. Der Verkauf dieser Tokens kann die Entwicklung oder Wartung des Dienstes finanzieren. Und dieser Verkauf kann vor, während und auch nach der Entwicklung des Dienstes erfolgen. Der Service ist ein Peer-to-Peer System. Die Nutzer des Cloud-Speicherungs-Dienstes selbst umschließen die Infrastruktur, die den Dienst betreut (es gibt keine Serverfarm) und einzelne Nutzer können für ihre Beiträge zu dieser Infrastruktur belohnt werden. Diese Belohnungen können anfangs der Ersatzplatz für ihren einzelnen Internet-verbundene Festplatten und erhalten dafür Tokens in Form von Appcoins.

Diese Werkzeuge (Tools) bieten mit den Appcoins einen neuen Weg, um offene Plattformen zu finanzieren

Eine geschlossene Plattform für die Versendung von Nachrichten (beispielsweise Apples iMassage oder die Hangouts von Google) erlaubt es außerdem den Nutzern, anderen registrierten Nutzern des Dienstes eine Nachricht zu geben. Währenddessen eine offene Plattform (z. B. E-Mail oder SMS-Textnachrichten) Nutzern eine Nachricht mit einem Internet- oder Mobilfunkgerät ermöglicht. Bei geschlossenen Plattformen kann die erforderliche Software proprietär sein. Also der Zugriff kann mit einer Gebühr erfolgen. Und unterschiedliche Dienste dürfen alles andere als zusammenarbeiten. Eine übliche Firma, die einmal erstellt wurde, mag keine Motivation haben, ihre Plattform zu öffnen.

Unser Tipp: Damit diese Dienste realisiert werden, wird man ein Appcoins Crowdfunding brauchen. Die Entwickler von diesen Diensten und ihre möglichen Investoren bewegen sich schon, um diese neuen Möglichkeiten nutzen zu können.

Fazit: Die Appcoins sind ein Hilfsmittel im Internet, um neue Dienste und Techniken ermöglichen und anzubieten. Eine Appcoin ist eine sogenannte Applikationsmünze und wird von Firmen herausgeben, um von Investoren dafür Geld zu erhalten. Diese Coins werden auch genutzt, um neue offene Plattformen zu schaffen. Damit bestimmte Anwendungen ermöglicht und genutzt werden. So ein Dienst kann zum Beispiel eine dezentrale Speicherung von Daten auf einer externen Cloud im Internet sein. Zum Beispiel die private Dropbox eines privaten Unternehmens. Wie findest Du die Idee hinter dieser Appcoins? Welche Vorteile siehst Du in der Finanzierung von neuen Ideen durch Crowdfunding?

Lese Dir gerne auch den Artikel Crowdfunding zu diesem Thema durch.