Zwänge selbst besiegen mit Methodik

Zwänge besiegen

Zwänge besiegen

Zwänge selbst zu besiegen ist möglich, auch wenn das oft sehr schwierig ist, da sich Zwänge tief ins Unterbewusstsein manifestiert haben. Zwänge sind starke Angststörungen, die aus unterschiedlichen Gründen aufgetreten sind.

Die Zwänge können sein: Waschzwang, Putzzwang, Essenszwang, Kontrollzwang beispielsweise immer wieder mehrfach überprüfen zu müssen, dass der Herd wirklich ausgeschaltet ist oder das die Tür auch richtig verriegelt ist. Die meisten Zwänge gehen in der Regel mit Zwangshandlungen und Zwangskontrollen einher. Es muss immer alles mehrfach geprüft werden.

Ein Zwang ist, wenn:

  • das Verhalten stark leidet
  • der Alltag stark durch den Zwang beeinträchtigt wird
  • Zeit und Energie werden durch den Zwang verloren
  • das Verhalten selber als sinnlos und unbeeinflussbar angesehen wird.

In den meisten Fällen dauert es Jahre, bis eine Zwangsstörung als chronische Erkrankung angesehen wird. Zwänge können weitere psychische Erkrankungen hervorrufen, wie beispielsweise Depressionen oder Zwangsneurosen bis hin zu Paranoia.

Ursachen für die Zwänge

Wichtig ist um Zwänge besiegen zu können und zu wissen, was die Ursachen für die Zwänge sind. Was ist der Auslöser für den Zwang gewesen? Oft findet sich der Grund in der Kindheit, der tief ins Unterbewusstsein eingedrungen ist und sich dort über die Jahre verstärkt hat.

Es gibt mehre Möglichkeiten  Zwänge besiegen zu können:

  1. Psychotherapie: Je nach schwere und Langwierigkeit ist eine Psychotherapie notwendig, um die Zwänge besiegen zu können. Dort kann eine Anleitung zur Selbsthilfe erstellt werden, damit sich der Zustand wieder normalisiert.
  2. Verhaltenstherapie: Um Zwänge zu besiegen hat sich die Verhaltenstherapie oft schon bewehrt. Dabei wird das Unterbewusstsein umprogrammiert und veraltete Glaubenssätze aufgelöst. Dadurch können die Zwangshandlungen und Zwangsgedanken aufgelöst werden.
  3. Hypnose: Die vielleicht schnellste und effektivste Form eine Zwangsstörung aufzulösen, kann eine Hypnose sein. In der Hypnose kann auf einer anderen Bewusstseinsebene direkt auf das Unterbewusstsein eingewirkt werden und so schnell das Unterbewusstsein umprogrammiert werden und die Zwänge werden aufgelöst. Nur sind wenige Therapeuten bereit eine Hypnose bei Betroffenen anzuwenden, da sie oft befürchten unter Hypnose, die Zwänge zu verstärken.

Unser Tipp: Suche dir bitte einen guten Therapeuten und mache eine Verhaltens- oder eine Psychotherapie, damit deine Zwänge besiegt werden können. Suche Dir bitte im Internet einen guten Therapeuten heraus und fange an gegen deine Zwänge etwas zu unternehmen, damit sie nicht mehr dein Leben beherrschen.

Fazit: Zwänge besiegen ist möglich, oft dies aber ein langwieriger Prozess. Da sich Zwänge oft stark in das Unterbewusstsein „eingebrannt“ haben. Zwänge sind zum Beispiel der Kontrollzwang oder der Putz- und Waschzwang. Wichtig sind die Gründe für die Zwänge herauszufinden, die sich sehr oft in der Kindheit finden lassen. Dann müssen die Glaubenssätze zum Beispiel durch eine Verhaltenstherapie oder eine Hypnose verändert werden, damit das Unterbewusstsein die Zwänge ablegen kann.

Was sind deine Zwänge und deine Zwangshandlungen? Was musst Du immer wieder kontrollieren, bevor etwas anderes tun kannst?

Lese dir gerne auch den Artikel Hypnose zu diesem Thema durch.