Erfolgreich Ziele (um-)setzen

Ziele setzen

Ziele setzen

Es wichtig sich im Leben Ziele setzen zu können, weil sie einem auch einen Sinn im eigenen Leben geben. Dabei ist es wicht sich Ziele setzen zu können, die erreichbar sind. Besonders liegt dabei das Augenmerk bei der Vorstellung, wenn du ein Ziel aussuchst und Dir geistig vorstellen kannst, dieses Zeil zu erreichen, dann kannst Du auch alle Deine Ziele erreichen.

Wichtig ist es auch seine Ziele in einen Zeitraum setzen, der erreichbar ist. Um die Motivation aufrechtzuerhalten. Denn wenn man sich zum Beispiel, dass Ziel gesetzt hat 10 Kilogramm Körpergewicht abzunehmen, Du aber nach einer Weile feststellst, dass Ziel in dem Zeitraum nicht erreichen zu können.

Deswegen ist es auch wichtig sich Zwischenziele zu setzen, um dann, wenn das Zeil erreicht ist, neue Motivation zu bekommen und ein neues Zwischenziel erreicht werden kann, bis das Endziel erreicht ist. Zwischenziele zu setzen sind auch wichtig um Teilerfolge zu erleben. Auch um mehr Energie zu bekommen für das Endziel.

Arten sich Ziele zu setzen

Es gibt noch verschiedene Arten sich Ziele setzen zu können. Das sind die sogenannten Kurzzeitziele, mittelfristige Ziele und Langzeitziele. Kurzzeitziele werden in der Regel in einem Zeitraum von 1 bis 6 Monate gesetzt. Die mittelfristigen Ziele gehen über mehrere Jahre ein 1 bis 5 Jahre. Die Langzeitziele gehen über 10 bis 30 Jahre.

Auch solltest Du Deine Ziele schriftlich festlegen, damit Du eine neue Sichtweise auf die Ziele bekommst, denn Du durch das Aufschreiben der Ziele werden, die Ziele verinnerlicht. Aber auch Autosuggestionen sich selber zu sagen, wie zum Beispiel: Ich werde mein Ziel erreichen.

Oder: Ich schaffe es meine Ziele zu erreichen. Das hilft dabei, dass Unterbewusstsein, oder auch den sogenannten inneren Schweinehund auf die Zielerreichung zu steuern. Dann wird in der Regel das Unterbewusstsein, Wege und Möglichkeiten finden, die Ziele zu erreichen. Deshalb ist es auch wichtig an seine eigenen Ziele zu glauben.

Kannst Du an Deine Ziele glauben?

Unser Tipp: Wenn Du Dir deine Ziele aufgeschrieben hast, dann schaue jeden Tag ein paar Minuten auf deinen Zettel, um an Deine Ziele erinnert zu werden. Damit Du auch dein Unterbewusstsein auf die Erreichung  der Ziele steuerst.

Fazit: Halten wir fest: Ziele setzen ist gar nicht so schwer, es muss aber die Vorstellung da sein, das Ziel erreichen zu können und auch an das gesetzte Ziel zu glauben, damit das Unterbewusstsein und auch das Bewusstsein in Einklang sind. Autosuggestionen sind ebenso hilfreich, um die Ziele erreichen zu können, weil das Unterbewusstsein auf die Zielerreichung fixiert wird. Aber es ist auch wichtig sich Zwischenziele, Kurzzeitziel, mittelfristige Ziele und Langzeitziele setzen zu können, damit die Motivation aufrechterhalten bleibt und damit auch neue Motivation hinzukommt.

Was sind Deine Ziele? Was für Gefühle hast Du, wenn Du an die Erreichung des Zieles denkst?

Lese Dir gerne auch den Artikel Ziele zu diesem Thema durch.