Wissen als Instrument in der Gesellschaft

Wissen

Wissen

Wir alle haben Wissen, in der Schule sind wir alle von Lehrern in Allgemeinbildung ausgebildet worden. Wir haben auch viel von Wissen, von den Eltern, den Geschwistern und anderen Verwandten erfahren. Aber auch wir selbst eignen uns Wissen selber an, in den wir bestimmte Bücher lesen, wie zum Beispiel ein Buch lesen über die Weltgeschichte oder ein Buch lesen über das Lernen von Verkaufen.

Aber auch in der beruflichen Ausbildung oder im Studium bekommen wir mehr Wissen, über bestimmte Themen. Je nachdem was studiert oder was für eine Ausbildung gemacht wird.

Unser Gehirn speichert das Wissen an, und ist dann abrufbar, wenn wir das Wissen brauchen, jedenfalls neues Wissen, aber auch altes Wissen, das schon einige Jahre ist, abrufbar, denn das Unterbewusstsein kennt das ganze Wissen.

Das Wissen ist sehr notwendig, um über bestimmte Themen Bescheid zu wissen, oder auch um sich neue Techniken anzulernen, müssen das Wissen erst einmal darüber gelernt werden. Wissen hat heute einen großen Stellenwert. Menschen mit gutem Wissen werden oft als wissbegierig oder als schlau und klug bezeichnet.

Intelligenz & emotionale Intelligenz

Wissen werden in Wissenschaft oft unterschieden zwischen der Intelligenz und der emotionalen Intelligenz. Die Intelligenz, dass normale Wissen, was wir haben über bestimmte Themen, wie zum Beispiel über Geographie, Mathematik oder Geschichte und an relevanten Themen. Emotionale Intelligenz sind unsere persönlichen Eigenschaften, also unsere Schwächen und Stärken.

Die persönlichen Eigenschaften sind unter anderem: nett, freundlich, hilfsbereit, ängstlich, zickig, wütend, aufgebracht, aufbrausend, stürmisch, spontan, flexibel und viele andere. Es wird bereits heute davon ausgegangen, dass die persönlichen Eigenschaften, sehr viel wichtiger sind, als die Intelligenz für Erfolge im Leben, wie Beruf oder auch privat. Was, wenn Du einmal darüber nachdenkst sinnvoll ist, denn vielen Arbeitgebern ist es heute wichtiger, dass neue Mitarbeiter ins Arbeitsteam passen, auch wenn sie weniger Erfahrung und Wissen im beruflichen Bereich haben. Denn Wissen über bestimmte Themen und Gebieten kann erlernt werden und sich angeeignet werden. Die persönlichen Eigenschaften zu ändern ist schon sehr viel schwerer. Persönliche Eigenschaften, wie Ängste, wenig Selbstbewusstsein, kein Selbstvertrauen sind nicht mal so eben einfach zu ändern.

Natürlich ist die das normale Wissen, nicht zu unterschätzen, neue Mitarbeiter sollten ein wenig Ahnung von ihrer zukünftigen Tätigkeit haben. Heute wird Allgemeinbildung, auch weil es in Deutschland, die Schulpflicht von neun Jahren gibt, vorausgesetzt. Schulabbrecher haben es heute sehr schwierig eine Ausbildung oder einen Job zu bekommen. Weil eine schulische Ausbildung in fasst allen Berufen vorausgesetzt wird, zum Beispiel bei Stellenausschreibungen oder Ausbildungsausschreibungen.

Unser Tipp: Wir haben heute die Möglichkeit uns Wissen schnell und einfach anzueignen, zum Beispiel kann  der Buchhandel genutzt werden, um sich Fachbücher zu kaufen, am schnellsten geht es um den Kindle-Shop, wo man sofort nach der Bestellung das Buch auf dem PC, Tablet oder Lap Top erhält. Wichtig ist sich das richtige Buch rauszusuchen, um besten Ideen und Lösungen zu bekommen.

Fazit: Das Wissen ist heute existenziell wichtig und wird auch in Zukunft immer wichtiger sein. Da sich die Erde in einem Wandel befindet. Zudem ist heute das Wissen, viel schneller durch Online-Shops zu bekommen. Auch wächst der Bedarf an das Wissen immer weiter. Es gibt die Intelligenz und auch die emotionale Intelligenz. Die emotionale Intelligenz wird in zwischen als wichtiger betrachtete als die einfache Intelligenz. Die emotionale Intelligenz ist nicht so einfach verbesserbar. Intelligenz und die emotionale Intelligenz können durch verschieden Test errechnet werden und so auch die Klugheit der Menschen.

Lese Dir gerne auch den Artikel Emotionale Intelligenz Teil 1 zu diesem Thema durch.