Wirtschaftspsychologie für mehr Gewinne

Wirtschaftspsychologie

Wirtschaftspsychologie

Es gibt die Wirtschaftspsychologie. Gerade im Beruf und bei Unternehmen spielt die Wirtschaftspsychologie eine wichtige Rolle.

Die Wirtschaftspsychologie wird als ein Teilgebiet der angewandten Psychologie angesehen. Es überträgt die psychologischen Erkenntnisse auf die wirtschaftlichen Fragen. Dies erleben wir jeden Tag beim Einkaufen. Es wird im Geschäft Musik gespielt.

Durch die Lichtverhältnisse wird dem Kunden suggeriert, dass die Ware besonders frisch ist. Die Unternehmen versuchen auf unterschiedliche Weise den Verbraucher zu steuern. Zum Beispiel werden neue Einkaufswagen immer größer, um den Kunden zu größeren Einkaufen zu bewegen. Oder mit günstigen Angeboten wird geworben, um noch mehr Verkäufe zu erzielen.

Da in den Einkaufswagen mehr hineinpasst, sind wir auch gerne mal bereit mehr einzukaufen. Was bewegt dich sich selber dazu manchmal mehr einzukaufen, als Du eigentlich wolltest? Wie reagierst Du auf angeblich günstigere Angebote?

Das gleiche auch in Werbung, die heute immer mehr auf psychologischer Basis aufgebaut ist. Wir erhalten den Glauben, genau dieses Produkt kaufen zu müssen, weil wir das Bedürfnis danach bekommen, auch wenn wir es gar nicht wirklich brauchen. Wir haben aber in dem Moment das Bedürfnis dieses Produkt zu kaufen, weil wir psychologischen von der Werbung manipuliert wurden. Das kann eine Autowerbung sein, die uns suggerieren will, genau dieses Auto besitzen zu müssen.

Oder das neue Waschmittel, weil es so viel besser ist, weil es den und den besondere neuen Inhalt enthält, die „herkömmliche Waschmittel“ nicht haben sollen. Immer stärken wird in der Werbung mit Fakten und Zahlen und auch mit Meinungen geworben. Um die Leute von dem Produkt zu überzeugen und sich zum Kauf des Produktes zu verführen.

Wir lassen von Zahlen und Fakten leiten, weil wir uns dadurch eine Meinung bilden können. Wir erhalten die Suggestion, dieses Produkt ist genau das richtige. Das erleben wir immer mehr bei Kosmetikprodukten. Wir hören, dass 98 % der Anwender mit dem Produkt zufrieden sind und würden es weiterempfehlen.

Wirtschaftspsychologie wird auch gerne bei Trainings, Coachings und Weiterbildungen genutzt. Auch bei der Marketingberatung oder bei der Marktforschung. Aber auch bei der Marktkommunikation, bei der Entwicklung von Organisationen, bei der Personalausfall und der Entwicklung des Personals und häufig auch bei Unternehmensberatungen.

Die Wirtschaftspsychologie hat den Hauptgrund, dass Unternehmen noch mehr Umsatz machen und mehr Gewinne einfahren. Deshalb ist die Wirtschaftspsychologie heute auch so wichtig beim Erfolg von Firmen.

Unser Tipp: Du kannst heute Wirtschaftspsychologie an Hochschulen studieren, wenn Du mehr über dieses interessante Thema wissen möchtest. Finde einfach heraus, welche Hochschule in deiner Wirtschaftspsychologie als Studienfach anbietet. Achte in Zukunft mehr beim Einkauf oder bei Werbungen auf die psychologischen Tricks, die die Unternehmen anwenden, um mehr Geld zu verdienen.

Fazit: Wirtschaftspsychologie ist ein weitgreifendes Gebiet. Es wird mit zur angewandten Psychologie gezählt. Es gibt die Wirtschaftspsychologie im Verkauf und Vertrieb, aber auch bei der Marktforschung, bei der Werbung auch und auch bei Unternehmensberatungen und auch bei Coachings. Wirtschaftspsychologie wird heute immer wichtiger, weil die Forschung auch immer weitergeht und weil der Wettbewerb immer größer wird.

Lese Dir gerne auch den Artikel Psychologie Teil 1 zu diesem Thema durch.