Werbeziele & Marketing

Werbeziel

Werbeziel

Das Werbeziel ist der zukünftige Zustand innerhalb des Marketingbereichs, welches durch die Kommunikationsmittel erzielt werden soll. Das Werbeziel ist aus dem Zielsystem der Gesamtunternehmung (Unternehmungsziele) über die Marketingziele (Bereichsziele wie zum Beispiel Absatzanzahl- oder Marktanteilsmaximierung) abzuleiten.

Unterteilung vom Werbeziel

Begriff: Das Werbeziel ist der angestrebte Zustand in der Zukunft im Inneren vom Marketingbereich, das durch die Kommunikationsmittel erreicht werden soll. Das Ziel der Werbung ist aus dem Zielsystem der Gesamtunternehmung über die Ziele vom Marketing abzuleiten.

Arten: Grundsätzlich kann ein Ziel der Werbung sich angemessen dem Produktionszyklus auf die Einführung neuer Produkte (Einführungswerbung) auf die Erweiterungen von Gewinn, Absatz oder Marktanteilen (Expansionswerbung), der Erhaltung und die Sicherung des Absatzes (Erhaltungswerbung, Erinnerungswerbung) und auch auf den gezielten Abbau von Gewinn beziehen (Reduktionswerbung).

ökonomische Werbeziele: Diese Ziele sind solche Zielinhalte, die geldliche Größen (Umsatz, Gewinn) umschließen. Die ökonomischen Zielgrößen sind allerdings als Werbeziele ungeeignet, weil diese Größen alles andere als nur von Werbung, sondern vielmehr von weiteren Faktoren abhängen.

Kommunikative Werbeziele: Das sind Verhaltensziele, die hinter den ökonomischen Werbezielen stehen oder auch diese bedingen und sich wegen ihrer besseren Zurechtbarkeit zur Kommunikation besser als Werbeziele eignen. Diese können sich beispielsweise auf die Markenkenntnis, Einstellung oder Kaufabsicht beziehen. Zur Operationalisierung vom Werbeziel sind die Beeinflussungstechniken anzugeben, mit denen das Ziel erreicht werden soll. Dadurch ergeben sich für die Werbung die drei Beeinflussungsziele:

  • Aktualität, die zur Bekanntmachung des Angebots dient, der
  • Vermittlung von Gefühlen, die beispielsweise dazu genutzt werden können einem Angebot ein unvergleichbares Erlebnisprofiil zuzuordnen,
  • Vermittlung von Informationen für bestimmte Erklärungsbedürftige oder innovative Waren. Diese Ziele der Werbung können auch kombiniert eingesetzt werden.

Werbeziel strategisch & taktisch

Ein strategisches Werbeziel ist das wesentliche Ziel, die mittel- oder langfristig im Dienst vom Markterfolg steht. Ein taktisches Ziel ist ein ungeordnetes Ziel, das nur kurzfristig umgesetzt wird. Im Allgemeinen heißt das, damit vorübergehende Engpässe und Schwächen auf dem Markt ausgeglichen werden. Jedes der beschriebenen Beeinflussungsziele kann für strategische oder auch taktische Ziele genutzt werden.

Bedingungen für ein kommunikatives Werbeziel

  1. Die Verhaltensdisposition kann gut durch die Werbung beeinflusst werden.
  2. Die Beeinflussung durch die Werbung ist mit der Hilfe von Messungen nachweisbar.
  3. Die beeinflusste Verhaltensdisposition zieht wirklich die angestrebte Verhaltensänderung nach sich.

Unser Tipp: Wichtig ist bevor Werbung geschaltet wird, herauszufinden, welche Werbemittel am besten geeignet sind, um die richtige und passende Zielgruppe anzusprechen.

Fazit: Das Werbeziel dient dazu, dass die Unternehmen und Firmen ihre Produkte und Dienstleistungen richtig und direkt an ihre Zielgruppe bestimmen und abstimmen. Es gibt unterschiedliche Arten, um die Werbeziele einer Firma zu erreichen. Es geht bei einem Werbeziel auch darum, dass die Menschen Informationen erhalten und bei ihnen Gefühle und Emotionen ausgelöst werden. Auch sollen Schwächen und Engpässe am Markt verhindern oder ausgeglichen werden.

Wie findest Du ein Werbeziel? Welche Ziele sind Deiner Meinung nach für Firmen wirklich wichtig?

Lese Dir gerne auch den Artikel Marktsegmentierung zu diesem Thema durch.