Vitamin C wichtig fürs Immunsystem

Vitamin C

Vitamin C

Das Vitamin C wird auch als Ascorbinsäure bezeichnet. Es ist farblos und geruchlos. Der Stoff ist gut in Wasser löslich und ist kristallisierend mit einem sauren Geschmack.

Vitamin C wird zu den organischen Säuren gezählt und seine Salze werden als Ascorbate bezeichnet. Nur das Vitamin C Form mit L- (+) – Ascorbinsäure kann beim Menschen angewandt werden. Ascorbinsäure hat beim Menschen eine psychologische Wirkung als Vitamin. Dieses Vitamin ist leicht oxidierbar und wirkt dadurch als Reduktion und wird als Antioxidans genutzt.

Vitamin C in Obst und Gemüse

Besonders in Sanddorn kommt es stark vor aber auch bei Zitrusfrüchten, wie Orangen und Mandarinen kommt das Vitamin vor. Bei Gemüse kommt es am häufigsten in Grünkohl vor. Der Gehalt des Vitamins kann durch Erhitzung des Obstes oder des Gemüses deutlich sinken, weil bei der Hitze das Vitamin aufgelöst wird. Auch in Milch kommt Ascorbinsäure in kleiner Form vor. Diese Säure kommt oft bei der Lebensmittelherstellung zu Einsatz und dient der Konservierung der Nahrung. Es hat dort die Bezeichnung E 300.

Das Vitamin C hat bei der Hormonbildung einen großen Einfluss bei dem Aufbau der Aminosäuren und hilft bei der Umwandlung der Hormone Noradrenalin und Dopamin.

Es sinkt zudem beim Cholesterin den Blut-Cholersterol-Gehalt. Zudem unterstützt es den Körper bei Erkrankungen wie Erkältungen und Grippen und sorgt so für eine schnellere Genesung. Es wurde erwiesen, das bei Männern durch die Einnahme von Ascorbinsäure sich die Fruchtbarkeit erhöht hat.

Dem Menschen wird empfohlen 100 mg Vitamin C täglich zu sich zu nehmen. Eine Übernahme ist kein Grund zu Sorge, denn es wieder schnell wieder über den Urin ausgeschieden. Bei zu wenig Zufuhr von Ascorbinsäure kann es zu einer Kollagenreduzierung kommen und so das Bindegewebe der Haut zerstören. Eine regelmäßige Einnahme von Vitamin C kann die Erkrankung an Nierensteinen beschleunigen.

Ascorbinsäure kann durch die Nahrung und auch durch Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden. Ascorbinsäure Präparate können in der Apotheke und oft in Supermärkten erworben werden. Dieses Nahrungsergänzungsmittel in Pulverform oder Tablettenform gekauft werden.

Unser Tipp: In der Apotheke gibt es Vitamin C in Form von Pulver als Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen, das stärkt das Immunsystem und wir werden weniger anfälliger für Erkältungen. Wichtig ist darauf zu achten, dass bei der Einnahme von Vitamin C Pulver genug getrunken wird, damit das Pulver auch wirklich effektiv wirken kann.

Fazit: Das Vitamin C wird auch Ascorbinsäure genannt. Es ist gut wasserlöslich und gehört zu den organischen Säuren und die Salze werden Ascorbate genannt. Dieses Vitamin kommt in vielen Gemüsesorten und Obstsorten vor. Es spielt eine große Rolle bei der Hormonbildung und unterstützt den Körper bei der Umwandlung von Dopamin Noradrenalin. Es kann ausreichend durch die Nahrung aufgenommen werden durch, am besten durch Obst, wie Orangen oder Limonen.

Wie viel Vitamin C nimmst Du täglich zu Dir? Nimmst Du Ascorbinsäure Pulver aus der Apotheke zu Dir?

Lese Dir gerne auch den Artikel gesunde Ernährung zu diesem Thema durch.