Vinyasa & Yoga – Atem & Körperhaltung

Vinyasa

Vinyasa

Yinyasa ist ein System des Hatha-Yogas in der Tradition von T. Krishnamacharya. Es umfasst für die Ausübenden im  westlichen Teil der Welt die Asana (Körperhaltungen) und die Pranayama (Atemkontrolle). Meditation wird nur selten angewandt. Diese Form des Yogas wird heute nur noch selten gelehrt.

Es zählt aber zu den wichtigsten und ausgearbeiteten und schwierigsten System des Hatha Yogas. Das Vinyasa Yoga heißt, dass der Atem genau synchronisiert wird, mit sechs festgeschriebenen Serien von beweglich durchgeführten Yoga-Stellungen.

In der Regel wird nur die erste Serie (Roga Chikitsa = Sanskrit für Krankheits-Behandlung) oder auch nur ein einziger Teil davon gelehrt und angewandt. Viele weiterentwickelte Arten der Hatha-Yoga Stile (alle beweglichen, Power, Ashtanga, Flow und u.a. Stile) leiten sich aus dieser Form des Yogas ab. Kannst Du deinen Atem richtig synchronisieren? Welche Yoga-Übungen führst Du selber immer wieder durch?

Bis heute weiß man nicht, wie alt diese Form des Yogas ist und wie lange es schon mündlich überliefert wird. Es wird davon ausgegangen, dass es aus dem Skript des Yoga Korunta entwickelt haben soll. Aufgrund von Madonna und dem Sänger Sting hat sich diese Yoga Form auch in den westlichen Ländern durchgesetzt. Heute gibt es in Deutschland Schulen und gut ausgebildete Lehrer die Vinyasa unterrichten.

Fazit: Das Vinyasa ist eine besondere Form des Yogas und gehört zum System des Hatha-Yogas. Es zählt zu den ältesten Yoga Methoden. Die Übungen sind sehr beweglich und gehören aber zu den schwersten und ausgearbeiteten Systemen des Yogas. Bei dieser besonderen Art des Yogas geht es vor allem um die Körperhaltungen und die Atemkontrolle. Man weiß nicht woher diese besondere Form des Yogas hergekommen ist. Durch Madonna hat sich diese spezielle Form des Yogas auch in den westlichen Ländern schnell ausgebreitet. Heute gibt es in Deutschland gut geschulte Lehrer und Schulen, zum Lernen dieser Form des Yogas.

Hast Du schon einmal das Vinyasa ausprobiert? Wie hat Dir es selber geholfen? Welche anderen Formen von Yoga praktizierst Du?