Tipps um Vertrauen aufzubauen

Vertrauen aufbauen

Vertrauen aufbauen

Vertrauen aufbauen ist wichtig für den Umgang mit anderen Menschen. Deshalb ist wichtig die folgenden 5 Grundregeln zu beachten:

1. die Kommunikation

Um Vertrauen aufzubauen ist es wichtig immer wieder mit den Menschen zu kommunizieren. Umso mehr man mit Menschen redet, umso mehr Vertrauen baut sich dann auch auf. Mit wem redest Du am meisten am Tag?

2. Eigene Meinung mitteilen

Um authentisch zu sein, ist es auch wichtig seine eigene Meinung zu sagen und auch das was man selber fühlt und was man glaubt. Dadurch wird man selber vertrauenswürdig gegenüber anderen. Wichtig sind aber auch Taktik und das richtige Timing, um die Gefühle der anderen nicht zu verletzen. Wie wichtig sind dir selber Meinungen von Freunden und der Familie?

3. Ehrlich sein

Man kann nicht immer alles sagen, schon gar nicht im Beruf, es ist nicht hilfreich den eigenen Chef als Arschloch zu bezeichnen, außer man will seinen Job verlieren. Dennoch sollte man gerade in privaten Bereich so ehrlich, wie möglich sein. Schweigen ist besser als zu ehrlich zu sein. Oder auch einfach sagen: Darüber kann ich nicht sprechen oder noch nicht sprechen. Worüber kannst Du oder willst oft nicht sprechen?

4. Eigene Fehler akzeptieren und ehrlich eingestehen

Es ist wichtig besonders im Beruf seine eigenen Fehler zu akzeptieren und ehrlich seine Fehler gegenüber anderen einzugestehen. Auch Chefs machen Fehler, auch wenn sie die Schuld gerne den Mitarbeitern geben wollen. Es ist keine Schande Fehler zu machen. Es ist nur eine Schande aus den eigenen Fehlern nicht zu lernen. Was sind dein Fehler, die Du nicht zugeben magst?

5. Zeit lassen um Vertrauen aufbauen zu können

Vertrauen lässt sich nicht an einem Tag aufbauen. Es wichtig Vertrauen langsam aufzubauen, damit dieses nicht gleich wieder zerstört werden kann. Wir müssen Bewährungsproben absolvieren, um unser Vertrauen unter Beweis stellen zu können und das Vertrauen zu festigen. Vertrauen ist gut, aber ein Beweis zu späteren Zeit ist noch besser.

Unsere Tipps: Fange an offener gegenüber Fremden zu sein, um mehr Vertrauen aufbauen zu können. So kann man gut neue Leute kennen lernen und findet eventuell auch einen neuen Freund. Auch ist wichtig andere Meinungen zu hinterfragen und nicht sofort abzulehnen. Suche dir ein positives Vorbild, um mehr Leistungen erbringen zu können und um an deiner eigenen Persönlichkeit wachsen zu können. Gebe nur Versprechen ab, die Du auch einhalten kannst.

Fazit: Vertrauen aufbauen ist möglich. Aber das braucht einige Zeit, damit ein Band der Vertrautheit entstehen kann und stabil wird. Es ist wichtig zu kommunizieren. Wir müssen mit anderen Menschen viel mehr reden, um deren Verhalten besser nachvollziehen zu können. Ehrlichkeit ist super wichtig für Vertrauen. Nur wer immer ehrlich ist, wird auch genug Vertrauen erzeugen. Anstelle von Lügen kann man auch einfach schweigen und gar nichts sagen, wenn man nicht lügen will. Zudem ist es wichtig sich seine eigenen Fehler eingestehen zu können und diese auch offen mitzuteilen. Aber auch Zeit lassen, ist wichtig, damit das  Vertrauen in Ruhe aufgebaut werden kann. Zu wen willst Du Vertrauen aufbauen? Was hat in der Vergangenheit dein Vertrauen erschüttert? Wie fühlst Du  dich im Kontakt mit Fremden?

Lese dir gerne auch den Artikel Meinung zu diesem Thema durch.