Eine Veränderung im Beruf erreichen

Veränderung

Veränderung

Eine Veränderung im Beruf und privat kann sein, wenn einem die Arbeit kein Spaß mehr macht, oder man sich überfordert oder unterfordert fühlt, die Arbeitsstelle zu wechseln. Oder sich eine längere Auszeit vom Beruf zu nehmen, sofern die finanziellen Mittel dafür bereit stehen. Aber auch eine Weiterbildung oder eine Umschulung, die teilweise auch von der Bundesagentur für Arbeit finanziert werden, kann helfen eine Berufsänderung zu ermöglichen.

Aber auch ein Wechsel in die Selbständigkeit oder eine freiberufliche Tätigkeit kann auch Abhilfe schaffen. Auch hier gibt es staatlich Fördermittel, die einem finanziell helfen sollen. Aber leider sind diese Fördermittel oft schwer zu bekommen. Da ein Businessplan erstellt werden muss und man belegen muss, das es keine Aussichten gibt im gearbeiteten Beruf weiter tätig zu sein.

Es gibt auch noch andere Gründe um den Job zu wechseln. Das können interne Probleme sein, zum Beispiel kein Vertrauen in andere Mitarbeiter oder in die Führungskräfte oder auch Mobbing von Arbeitskollegen oder der Chefetage. Aber auch private Probleme können einen Arbeitswechsel notwendig machen, zum Beispiel ein Umzug in eine andere Stadt, weil der Partner einen Standortwechsel von seiner Firma erhält oder ein neuer Job in einer anderen Stadt gefunden wurde.

Eine Veränderung im privaten Bereich

Zum die Unzufriedenheit mit einigen Familienmitglieder oder auch Beziehungsprobleme mit dem Partner oder Ehepartner können eine private Veränderung notwendig machen.

Auch Ängste und Zwänge und Phobien sind ein Grund für Änderungen im privaten Umfeld. Da Ängste und Phobien mit negativen Gefühlen und Gedanken belastet sind, die uns körperlich und geistig anstrengen. Auch hier gibt es Lösungsmöglichkeiten. Zum Beispiel die Trennung vom Partner oder eine Beziehungstherapie um die Beziehung zu retten. Oder auch, um negative zu vermeiden oder zu überwinden, gibt es Verhaltenstherapien. In den wir lernen mit diesen Zuständen besser umzugehen oder diese dauerhaft zu vermeiden.

Unser Tipp: Für eine Veränderung ist es wichtig, etwas zu tun. Wenn Du zum Beispiel an Gewicht verlieren willst, dann solltest Du etwas dafür tun, zum Beispiel die Ernährung verändern und Sport machen. Eine Veränderung, die von Dauer sein soll, muss zur Gewohnheit werden. Das heißt Du musst einen Kreislauf daraus entwickeln. Das kannst Du sehr gut, wenn Du die Veränderung jeden Tag in Dein Leben mit einbindest.

Fazit: Der Hauptgrund für eine Veränderung im Leben ist meist der Wunsch nach einer besseren Lebensqualität und das Finden des Glücks im Leben. Welche Veränderungen notwendig sind, muss jeder für sich selbst entscheiden ohne Hineinreden von anderen und bereit sein Leben positiv zu ändern. Wichtig ist die Handlung etwas zu verändern und nicht nur zu sagen. Nur durch das Handeln kann sich auch eine Veränderung einstellen. Auch die Hilfe von Unterstützern kann helfen sich zu verändern. Andere können einen motivieren, weiterzumachen.

Was willst Du in Deinen Leben verändern? Was sind die Gründe dafür, dass Du Dein Leben verändern willst?

Zum weiteren Nachlesen gibt es einen Artikel persönliche Veränderung zu diesem Thema durch.