Definition Unternehmensanleihen

Unternehmensanleihen Definition

Unternehmensanleihen Definition

Die Unternehmensanleihen werden auch als Coporate Bonds bezeichnet und werden von deutschen oder auch internationalen Unternehmen oder ausländischen Tochterunternehmen deutscher Firmen herausgegeben.

Dabei geben Industriefirmen oft Schuldverschreibungen als Alternative zu üblichen Kreditaufnahme bei den Banken, um die Zahlungsfähigkeit der Firmen zu garantieren oder auch zu stützen. Die Banken verlangen in den meisten Fällen Sicherheiten, die bei jungen Firmen noch nicht gegeben sind.

Es ist ganz besonders das Rating des Herausgebers zu beachten, denn die Bonität der einzelnen Firmen beeinflusst den zu zahlenden Zinssatz für die herausgegebene Anleihe. Dabei wirkt sich das Rating auf die Konditionsgestaltung noch zu gebender Anleihen aus, vor allem auf die Höhe der Rendite. Die Unternehmensanleihen Definition mit erstklassigem Rating weisen hier eine geringere Rendite auf, als die mit einem negativen Rating.

Vorteile von Unternehmensanleihen

Die Vorteile bestehen in der Bonität eines jedes Wertpapiers durch das jeweilige Rating der Agenturen, welches von diesen geliefert wird und damit die Anlageentscheidung verbessern kann. Auch besteht die Chance einer Anhebung des Anleihekurses durch eine Rating-Optimierung während der Laufzeit. Einen Nachteil könnten die Zahlungsschwierigkeiten und auch die Insolvenz einer Firma darstellen. Weiterhin muss während der Laufzeit er Unternehmensanleihen mit einer möglichen Verschlechterung des Rating gerechnet werden, weshalb der Kurs fallen kann.

Definition: Private Placement

Die Unternehmen können diese Anleihen als sogenanntes Private Placement darbieten oder auch öffentlich am Kapitalmarkt. Die Vorteile für die Firmen liegen in der Unabhängigkeit von einer Bank und der flexiblen Gestaltung der Anleihen. Die Fremdemission durch die Banken ist sehr viel häufiger, also einem sogenannten Platzierungskonsortium (eine Verbindung von mehreren Banken) oder auch das Syndikat (Zusammenschluss von Unternehmen, die zusammen über die Preise und den Verkauf ihrer Produkte bestimmen, auch Kartell genannt).

Die Bonität von Unternehmensanleihen

Die Zahlungs- oder Kreditfähigkeit (Bonität), der einzelnen Firmen beeinflusst den zu zahlenden Zinssatz für die herausgegebenen Anleihen. Die Bonität wird von den Rating-Agenturen, wie zum Beispiel Moodys, Standard & Poor’s oder auch Fitch überprüft und eingestuft. Das Rating wirkt sich immer auf die Gestaltung der Anleihebedingungen der Anleihen aus, ganz besonders auf die Höhe der Rendite (Erträge).

Eine Unternehmensanleihe mit einem sehr guten Rating (hohe Bonität) weist eine geringere Rendite auf als Anleihen mit einem negativen Rating. Das Rating kann sich verändern. Die Firma und deren Bonität befindet sich in der Beobachtung durch die Rating-Agenturen. Je nach der wirtschaftlichen Lage, können die Rating-Agenturen die Kreditwürdigkeit heraufsetzen oder auch herabsetzen. Von daher gibt es Anleihen, die mit einem Step-up- oder Step-down-Coupon auszeichnet sind. In Abhängigkeit der Emissionsvoraussetzungen senkt oder hebt der Herausgeber den Nominalzins bei Änderung des Ratings.

Unser Tipp: Sehr beliebte Unternehmensanleihen sind Automobilanleihen, genauso wie aus dem Bereich Bau- und Bauzulieferer, aber auch Versicherungen, Versorger, Telekom, Tabak und Lebensmittel.

Fazit: Unternehmensanleihen sind ein wichtiger Punkt, um sich verstärkt mit Finanzprodukten auseinander setzen zu können. Die Anleihen sind wichtig für Firmen, um sich Fremdkapital sichern zu können, ohne dafür eine Bank zu benötigen. Die Anleihen von Unternehmen haben viele Vorteile, wie das Rating durch die Agenturen, um die Bonität der Firmen herauszufinden. Jedoch besteht auch der Nachteil seine Anleihen zu verlieren, wenn die Firma Konkurs anmelden muss oder die Bonität der Firmen herabgesetzt werden durch die Rating-Agenturen. Wie findest Du Unternehmensanleihen? Wie wichtig ist Dir die Bonität von Firmen bei den Anleihen.

Lese Dir gerne auch den Artikel Schuldverschreibungen zu diesem Thema durch.