Besser lernen mit Speed Reading

Speed Reading

Speed Reading

Speed Reading ist die englische Bezeichnung für schnelles Lesen. Durch Techniken können wir erlernen, Texte schneller zu lesen und diese dabei auch den Inhalt zu verstehen. Wir können messen wie schnell wir lesen aufgrund unser Text-Verstehen. Es gibt damit keine Formel, wir man die lese Schnelligkeit berechnen kann.

Durch das Speed Reading besteht die Möglichkeit Textinhalte besser verstehen zu können. Da wir uns weniger konzentrieren müssen, weil wir keine Buchstaben entschlüsseln müssen. Der Lesevorgang wird bei schnellen Lesen automatisiert und bleibt länger im Kurzzeitgedächtnis.

Die schnellsten Leser

Die schnellsten Leser können in einer Minute ca. 1000 Wörter lesen beim Speed Reading. Um die Leistungsgeschwindigkeit beim Lesen noch erhöhen ist ein jahrelanges Üben wichtig, sonst kann es sein, dass die Verständlichkeit nicht mehr gegeben ist. Der höchste Rekord bei Schnelllesen liegt bei 4000 Wörtern pro Minute. Dieser Rekord wurde wissenschaftlich erwiesen.

In der Regel erfassen wir während des Lesens nur einen kleinen Teil der Buchstaben, die wir mit den Augen scharf sehen können. Meistens nehmen wir die Wörter und Wortgruppen durch unsere Wiedererkennung wahr. Die Wortgruppen können wir im Ganzen erkennen, weil wir sie bereits als Bild im Kopf gespeichert haben. Dabei ist die Länge der Wortgruppen abhängig von unserer Fähigkeit zum Lesen und der Inhalt des Textes. Ein wesentlicher Punkt beim Speed Reading ist die Fähigkeit bestimmte Wortgruppen, die wie bereits in Bilder im Kopf umgesetzt haben, wieder aufzurufen und diese in den Inhalt des Textes zu integrieren.

Eine Hilfe dabei ist die Wiedererkennung der Schriftart. Wir erfassen neue Wörter durch die einzelnen Buchstaben. Dieses Wort speichern wir im Kopf ab sobald die Bedeutung des Wortes klar ist und kann später wieder aufgerufen werden. Dabei kann das neue Wort je nach der Häufigkeit des Vorkommens in verschiedene Bilder gespeichert werden. Das Bild wird dabei im Kopf mit anderen Bildern verglichen und so entsteht ein Verständnis-Zusammenhang zwischen den einzelnen Wörtern. Auch die Groß- und Kleinschreibung ist wichtig, um Texte schnell lesen zu können.

Sollte man jedes Wort in einem Text einzeln lesen, können wir nicht mehr als 300 Wörter pro Minute lesen.

Hier noch drei Tipps zu Erlernung des schnellen Lesens: Augentraining und Aufmerksamkeitstraining regelmäßig mindestens 15 min durchzuführen. Am besten bewusst schnell lesen und verstehen und eine gute Beleuchtung während des Lesens sicherstellen. Aber auch ist es wichtig, dabei keine Ablenkung durch Musik oder anderen Geräuschen, wie dem Fernseher zum Beispiel, zu haben, sondern sich auf das Lesen zu konzentrieren.

Fazit: Speed Reading (Schnelllesen) ist eine Lerntechnik, um noch schneller und besser lernen zu können. Durch Augentraining und Konzentrationstraining kann das Schnelllesen noch verbessert werden. Wichtig ist den Inhalt zu verstehen, und nur schnell lesen zu können. Sonst weiß am Ende gar nicht was man überhaupt gelesen hat. Es gibt darum, nicht jedes Wort einzeln zu lesen, sondern Wortgruppen  mit Bilder-Verknüpfungen zu ersetzen, damit das schnelle Lesen richtig angewendet werden kann.

Hast Du schon einmal das Speed Reading angewendet? Wie schnell konntest Du am Ende lesen? Wie gut konntest Du damit lernen?

Lese zu diesem Thema auch den Artikel Lerntechniken durch.