Sortiment – Firmenimage

Sortiment

Sortiment

Das Sortiment wird als die Gesamtheit alle ausgewählten und angebotenen Produkte oder Waren eines Handelsunternehmens angesehen. Die Zusammensetzung von unterschiedlichen Produkten zu einem Sortiment ist eine spezielle Dienstleistung von Handelsunternehmen.

Die das Sortiment ausmachende, den Handelsunternehmen und seine Branchenzugehörigkeit prägende maßgebliche Gesamtheit der angebotenen Produkte.

Der Sortimentaufbau lässt sich in Anlehnung an Rudolf Seyffert Moment-bezogen aufteilen in:

  •  Warenbereich = Warengattungsgruppe
  • Warengattung = Warenartengruppe
  • Warenart = Artikelgruppe
  • Produkte = Sortengruppe
  • Sorte und Stück

In Betrachtung auf den jetzigen Zeitpunkt machen die im Zusammenhang der Sortimentspolitik durchgeführten ständigen Ware-Dienste-Neuverbindungen die Sortimentsbildung des Handelsunternehmen aus. In der Sortimentspolitik oder auch Sortimentsbildung kommt die spezielle und unverwechselbare Leistung eines jeden Handelsunternehmen zum Ausdruck.

Die Fragen, welche Sortimente aufgebaut und an welchen Standort mit welchen Betriebstypen und zu welchen Zeitpunkten angeboten werden sollen, sind bedeutsame Bestandteile der strategischen Marketingplanung von Handelsfirmen.

Gestaltung vom Sortiment

Die Gestaltung des Sortiments und dessen operative Kontrolle und Steuerung erfolgen im Zusammenhang mit der Sortimentspolitik. Generell können in der Sortimentspolitik nachfolgende Strategien verfolgt werden:  Sortimentskonstanz oder Sortimentsdynamik mit vielfältigen Varianten, wie zum Beispiel Sortimentexpansion, Sortimentsbereinung.

Erweiterung vom Sortiment

Bei der Sortimentserweiterung handelt es sich um einen Entschluss von Einzelhandelsunternehmen, bisher noch nicht geführte Produkte oder Waren in das Sortiment mit aufzunehmen. Da könnte beispielsweise ein Sportfachgeschäft eine hochwertige Taucherausrüstung ins Sortiment aufnehmen, weil aufgrund einer Bilanz nachgewiesen wurde, dass sich die Anzahl der Anmeldungen an den Tauchschulen erhöht hat. Bei der Erweiterung vom Sortiment ist die Eignung der neu aufgenommenen Produkte zur Auslösung eines Nachfrageverbundes zu kontrollieren.

Bereinigung und Analyse vom Sortiment

Von einer Sortimentbereinigung wird gesprochen, wenn das vorherige Sortiment um Waren oder Sorten reduziert werden soll. Diese Technik (Auslistung) bietet sich beispielsweise für Waren mit übermäßiger Lagerdauer, abnehmenden Image, unattraktiv werdenden Einkaufsbedingungen oder verringerter Handelsspanne an.

Im Zusammenhang mit moderner Warenwirtschaftssysteme können sämtliche Produkte einer Sortimentanalyse unterzogen werden und zwar in vielseitiger Einteilung von Warenbereichen bis hin zu den einzelnen Sorten. Für jedes Teil vom Sortiment werden die Kennziffern errechnet, um eine genaue Rangfolge, wie der Artikelgruppe, Artikel oder Sorten zu erhalten.

Unser Tipp: Wichitg ist sich zu überlegen welche Produkte und Waren im Laden oder Geschäft angeboten werden sollen, damit die richtige Zielgruppe angesprochen werden kann.

Fazit: Das Sortiment ist ein wichtiger Teil jedes Geschäftes und Unternehmens. Dabei geht es darum herauszufinden welche Waren und Produkte oder auch Dienstleistungen im Laden oder in der Firma angeboten werden sollen, um mehr Kunden zu gewinnen sowie um mehr Umsatz zu generieren. Auch kann das Sortiment ganz einfach erweitert werden oder auch analysiert und bereinigt werden. Auch müssen die Produkte und Dienstleistungen richtig und ansehnlich gestaltet werden, um mehr Kunden anzusprechen und diese zum Kauf anzuregen.

Was hältst Du von einem richtig guten Sortiment in einem Laden? Welche Vorteile siehst Du in einer großen Auswahl von Produkten und Dienstleistungen?

Lese Dir gerne auch den Artikel Kundenmanagement zu diesem Thema durch.