Solarplexus – Chakra

Solarplexus Chakra

Solarplexus Chakra

In diesem Artikel geht es um die möglichen Störungen beim Solarplexus Chakra und welche Auswirkungen das auf den menschlichen Körper haben könnte.

Das Solarplexus ist zuständig für die emotional-geistige Verarbeitung von Erfahrungen. Sofern wir von negativen Gedanken und geistigen Kräften überwältigt werden, oder unser Gefühl für unsere Wirkungsmacht von unserem Wert als Mensch, unsere Fähigkeiten und unser Selbstwertgefühl alles andere als gefördert, dann kann es zu einer Blockade im Solarplexus Ckakra kommen.

Durch Erlebnisse, die uns besonders überfordert haben, die wir auch nicht verdauen können, die Angst zur Versagen und die Angst vor Liebesentzug und die Kritik kann häufig zu Blockaden in im Solarplexus führen. Aber auch psychische Angriffe, durch eine geistige Projektion und die geistige Beeinflussung richten sich gegen diesen Chakra. Dieses bestimmte Chakra wird häufig aktiv, wenn eines von den anderen Chakren überlastet ist.

Ein blockiertes und schwaches Solarplexus Chakra äußert sich besonders in den Extremen und häufig in Überforderung, Angst und Wut und Verzweiflung. Der betroffene Mensch nimmt das Leben durch einen Filter der Wertlosigkeit und/oder der Machtlosigkeit war. Er oder sie fühlt sich von den Herausforderungen im Leben überfordert und ist gefühlsmäßig extrem instabil.

Betroffene Menschen sind auf einer tiefen Ebene beeinflussbar, willenlos und sie entweder an Kontrollwahn oder lassen sich ganz gehen. Ihr Opportunismus wird durch ihre Willensschwäche ausgelöst und wird ausgeprägt. Sie ordnen sich unbewusst den Vorstellungen und Wünschen anderer Menschen unter, um im nächsten Augenblick vielleicht einen Wutanfall ihrer Frustration über die Missachtung ihrer Bedürfnisse und der Grenzen Luft zu verschaffen.

Menschen mit einem gestörten Solarplexus Chakra fühlen sich häufig als Opfer und geraten dadurch leicht in die Abhängigkeiten (wie Alkoholismus oder auch Drogenabhängigkeit). Diese Personen fühlen sich rasch vernachlässigt und übergehen sich selbst, aus der Angst heraus, alles andere als geliebt zu werden. Häufig sind sie von Neid und Verbitterung beeinträchtigt. Der Verlust des Selbstwertes durch die negativen Überzeugungen über sich selbst, kann sogar bis zum Selbsthass übergehen.

Unser Tipp: Bei einem gestörten Solarplexus Chakra ist notwendig, etwas im Leben zu verändern, zum Beispiel den Kontakt zu bestimmten Leuten abzubrechen, die einem alles andere als gut tun. Oder auch die Ernährung zu verändern, wenn Fettleibigkeit oder Übergewicht besteht.

Fazit: Eine Störung beim Solarplexus kann zu unterschiedlichen Verhalten führen. Zum Beispiel zum Hass auf bestimmte Personen oder auch auf sich selbst. Viele betroffene Menschen, mit gestörten Solarplexus Chakra fühlen sich als Opfer und fühlen sich bestimmten Situationen ausgeliefert. Sie können oft alles andere als nein sagen. Sie sind oft wütend und lassen ihre Frustration an Schwächeren aus. Sie leiden an negativen Überzeugungen, zum Beispiel durch die falsche Erziehung der Eltern.

Welche Störungen hat der Solarplexus Chakra bereits bei Dir ausgelöst? Was konntest Du selber verändern, damit es die seelisch besser ging?

Lese Dir bitte dazu auch den Artikel Solarplexus Chakra Teil 5 durch.