Wie Du dein Selbstwertgefühl steigerst

Selbstwertgefühl steigern

Selbstwertgefühl steigern

Hier der letzte Tipp, um Dein Selbstwertgefühl steigern zu können auf lange Sicht. Worauf ein positives Selbstwertgefühl nicht basiert.

Es gibt eine große Anzahl von Menschen, die glauben ihr Selbstwertgefühl steigern zu können.

wenn sie erfolgreich sind, ihren Körper kosmetisch verändern, sie viel Geld besitzen, viele Freunde und Bekannte haben und viel Anerkennung bekommen. Denn umso mehr sie Komplimente und Anerkennung bekommen, desto besser fühlt sich ihr Ego.

Dass man sich einfach nur wertvoll und liebenswert fühlt, dabei nichts zu leisten und seinen Wert dauernd prüfen zu müssen, das ist heute ein Tabuthema. Denn ein Selbstgefühl, dass nur auf Äußerlichkeiten und auf Leistungen basiert und das von der Anerkennung von anderen Menschen abhängig ist, wird auch als Pseudo-Selbstwertgefühl bezeichnet, dass oft sehr leicht einzuschüchtern ist.

Wir können nicht immer Erfolg haben, denn wir erleiden auch Misserfolge. Wir können auch nicht immer alles richtig machen, weil das Leben auch Katastrophen beinhaltet. Deswegen haben die Menschen, die ihr Selbstwertgefühl von anderen Personen abhängig machen, dauernd Angst, dass ihnen die Grundlage (Erfolg, Anerkennung u. a.) für ihr Selbstwertgefühl weggenommen wird. Wie ein Alkoholiker müssen sie andauernd befürchten, ob sie genügend „Drogen“ (Anerkennung, Erfolg, Bewunderung und so) von anderen Menschen kriegen, weil ein positives nicht durch Äußerlichkeiten erlangt werden kann, das zeigen auch viele Prominente.

Die mit Drogen und Alkohol kämpfen müssen. Die unter Depressionen leiden und sich anschließend in eine psychiatrische Einrichtung einweisen lassen. Diese Prominenten leiden meist an Selbstzweifeln und Minderwertigkeitskomplexen. Ein gutes Beispiel sind die Sängerin Britney Spears oder auch die Schauspielerinnen Gwyneth Paltrow und Jessica Alba.

Ein gesundes und stabiles Selbstwertgefühl steigern zu können, kommt nicht von außen heraus und ist nicht abhängig von unseren Mitmenschen, dem Erfolg oder dem Geleisteten und dem Erreichten. Menschen mit einem gesunden Selbstwertgefühl werden nicht so leicht aus der Bahn geworfen, wenn sich auf Ablehnung stoßen oder keine Anerkennung bekommen. Diese Menschen zweifeln nicht an sich von Niederlagen und Schwächen und erkranken auch nicht an Depressionen oder leiden an Ängsten.

Unser Tipp: Verändere etwas an Deinem Aussehen, damit Du dich wohler und schöner in deiner Haut fühlst. Du kannst dir zum Beispiel deine Haare färben oder tönen. Oder dir die Nägel machen lassen oder auch die Zehen. Oder kaufe dir etwas neues zum Anziehen, was Du gerne hättest, um dein Selbstwertgefühl steigern zu können.

Fazit: Zu Erfolgen gehören auch Misserfolge. Wir machen alle Fehler, dass ist menschlich, dass zu akzeptieren, kann helfen das Selbstwertgefühl steigern zu können. Aber wir dürfen für unsere eigenen Fehler, nicht die Schuld auf andere schieben. Wir sind selbstverantwortlich. Menschen mit einem gesunden Selbstwertgefühl leiden seltener an psychischen Krankheiten, wie zum Beispiel Depressionen oder Burnout. Ein gesundes Selbstwertgefühl ist wichtig für ein gesundes Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. Wir brauchen mehr Selbstbewusstsein, um uns vor anderen behaupten zu können. Wie gut ist Dein Selbstvertrauen in Dir selber? Was sind die Ursachen für deine Minderwertigkeitsgefühle? Warum hältst Du dich für nicht gut genug?

Zu diesem Thema gibt es noch den Artikel Selbstwertgefühl stärken, den Du dir gerne durchlesen kannst.