Selbstvertrauen aufbauen & stärken

Selbstvertrauen aufbauen

Selbstvertrauen aufbauen

Im nachfolgenden Text werden zwei Tipps gegeben und ausführlich um Selbstvertrauen aufbauen und stärken zu können.

1. Tipp: eigene Selbstachtung

Für ein gesundes Selbstvertrauen ist es wichtig ein positives Selbstwertgefühl und ein positiven Selbstbild zu haben. In der Größe, indem man sich selbst mehr annimmt, in der Größe verbessert sich dann auch das Selbstvertrauen. Ein schwaches Vertrauen in sich selbst, kann aufgebaut und trainiert werden, durch einen selbst. Zum Aufbau einer angemessen Selbstachtung ist es wichtig sich selber zu sagen: „Ich mag dich.“ Das ist eines der Sätze, die wir im Leben von anderen gerne am meisten hören wollen. Der Mensch sehnt sich nach bedingungsloser Liebe. Wir wollen wegen unseres Selbst willen geliebt werden. Wir stellen Bedingungen an unsere Selbstliebe.

Es wichtig sich selbst zu akzeptieren, wie man ist und das man nicht perfekt sein kann. Eine sehr wirkungsvolle Methode ist, sich selbst vor einem Spiegel zustellen. Dies aber ungestört und unbeachtet machen. Vor dem Spiegel muss man sich erst einmal in seine Augen schauen mit einem Lächeln und dann seinen Vornamen nennen und sagen: Ich liebe dich. Dann ein paar Sekunden warten und zähle dir laut fünf Dingen auf, auf die stolz, wie zum Beispiel: Ich bin stolz auf meine schönen Lippen oder Augen. Auch wenn diese Übungen am Anfang sehr schwer fallen und einem auch vielleicht blöd vorkommen, sind dies dennoch sehr hilfreich und effektiv, um mehr Selbstvertrauen aufzubauen.

2. Tipp: Erfolge bewusst machen

Das Vertrauen in einem selbst erhöht sich mit dem Erfolg. Denn je mehr Erfolg im privaten und beruflichen Bereich man hat, desto mehr sehen wir bestätigt, dass das, was wir machen, richtig und erfolgreich ist und umso mehr baut sich Selbstvertrauen auf. Auch kleine Erfolge zählen, diese geben Kraft und Energie um weiterzumachen. Deswegen ist es wichtig, dass wir uns die Erfolge bewusst machen und Fehler ausblenden. Das Selbstvertrauen wird oft zerstört, weil man immer mehr und häufiger an Fehler und die Momente denkt, bei denen man versagt hat. Wir sollten Fehler und Misserfolge nutzen um aus ihnen zu lernen und dann müssen sehr schnell wieder vergessen werden. Anschließend muss man sich wieder an die Erfolge und Stärken wenden. Wir müssen uns in einer Sieger-Rolle sehen anstelle in der Versager-Rolle. An Erfolge denken und sich erinnern sowie sich darüber zu freuen, kräftigt das Vertrauen in einem Selbst und das angeknackste Selbstwertgefühl.

Fazit: Selbstvertrauen aufbauen ist sehr schnell möglich. Hilfreich ist es sich die Erfolge vor Augen zuhalten und nicht die Fehler, die gemacht wurden. Aber auch mehr auf sich selber achten. Sich selber Ruhe gönnen und mehr Spaß im Leben.

Warum willst Du mehr Selbstvertrauen aufbauen? Welche Dinge möchtest Du ändern, um Dein Selbstbild zu verbessern?

Lese Dir gerne auch den Artikel Selbstbewusstsein steigern durch zu diesem Thema.