Die besten Selbstmanagementmethoden

Selbstmanagementmethoden

Selbstmanagementmethoden

In diesem Artikel geht um die eigenen Methoden unseren sogenannten Selbstmanagementmethoden, die wir anwenden können, um noch bessere Leistungen liefern zu können.

Im großen und ganzen umfassen Selbstmanagementmethoden die nachfolgenden fünf Schwerpunkte:

  • sich selbst besser zu organisieren
  • sich bereits morgens einen Überblick zu verschaffen
  • seine Aufgaben genau zu planen
  • den Tag über motiviert zu bleiben

Im Schwerpunkt der Selbstmanagementmethoden geht es darum, dass wir bessere Entscheidungen treffen können. Dies ist aber meist mit harter Arbeit verbunden. Denn wir treffen ca. 20.000 Entscheidungen am Tag und dass im wenigen Sekunden. Genau dies mach die Entscheidungsfindung schwer und auch arglistig.

Ein bekanntes Beispiel ist der Arbeitsalltag, in dem wir immer wieder in Situationen geraten, in den wir sehr schnell reagieren müssen. Denn dort stehen wir oft zu 60 % unter Zeitdruck. Denn wer viel entscheiden muss, muss mit den Einbüßen seiner geistigen Fähigkeiten rechnen.

Das eigentliche Problem bei der Entscheidungstreffung besteht darin, dass wir uns oft selber betrügen. Denn wir hören meistens auf unser Bauchgefühl, dass uns die Entscheidung abnehmen will, nur hat das Bauchgefühl oft leider nicht immer recht und wir treffen deshalb oft eine falsche Entscheidung. Als Beispiel: Der Bauch sagt, dass Stück Kuchen kann ich noch jetzt ruhig essen, denn ich mache später sowieso Sport. Aber dadurch wir die Fettverbrennung gehemmt und während des Sports wird dann nur das Stück Kuchen verbrannt.

Aber die eigentliche Fettverbrennung, um die es meistens geht, weil die meisten Menschen Sport machen, um an Gewicht zu verlieren setzt dann nicht richtig ein, weil dann nur das verbrannt wird, was Du zu letzt gegessen hast, in dem Fall dann das Stück Kuchen. Oder Du machst einfach noch länger Sport an dem Tag. Dieses Beispiel macht deutlich, dass besonders das Bauchgefühl eine falsche Entscheidung trifft.

Selbstmanagementmethode: Zielsetzung

Das heißt, dass Ziel muss klar definiert sein und am besten aufgeschrieben werden. Eine andere Methode ist sich Strategien für die Planung und die Organisation festzulegen. Am besten auch hier genau die Planung und die Organisation aufzuschreiben, um damit immer eine Erinnerung da ist, was noch gemacht werden muss oder was noch warten kann.

Eine andere der Selbstmanagementmethoden ist die Trennung von Terminen und Aufgaben. So das nicht alles auf einem Blatt oder in einem Kalender steht. Das hilft dabei den Überblick zu behalten und kann damit auch Zeit sparen. Eine der wichtigen Selbstmanagementmethoden ist die Planung von Pausen. Damit die Arbeit nicht zu anstrengend wird und auch nicht zu belastend. Wir brauchen Pausen, um unseren Geist erholen zu können. Denn irgendwann ist die Konzentration weg und es passieren Fehler, die vermeidbar sind, wenn man genug Pausen macht.

Unser Tipp: Wir empfehlen Dir das nachfolgende Buch, in dem Du noch mehr über die Methoden des Selbstmanagement lernen kannst: Klick

Fazit: Es gibt einige Selbstmanagementmethoden, die uns helfen können uns besser organisieren und Aufgaben schneller und besser zu erledigen. Aber bei diesen Methoden muss darauf geachtet werden, dass diese auch Dir wirklich helfen, um Deine Aufgaben die Erreichung nicht unnötig erschweren. Mein Ratschlag lautet daher: Probiere die genannten Techniken einmal selber aus und finde heraus, welche davon die am hilfreichsten erscheinen.

Was sind Deine Methoden, die bereits anwendest, um Deine Aufgaben noch schneller zu erreichen? Was kannst Du noch optimieren, um noch mehr Zeit zu sparen?

Dazu kannst du auch gerne den Artikel Zeitmanagement als weitere Hilfestellung lesen.