Selbstfindung für persönliche Freiheit

Selbstfindung

Selbstfindung

Die Selbstfindung ist ein Prozess, um sich selber richtig kennen zulernen und um sich selber verstehen zu können. Wir haben heute die beste Möglichkeit uns selber zu finden. Wir haben die Chance Dinge auszutesten. Wir können uns die Haare färben. Klamotten auszutesten, Jeans oder auch ein Rock, um herauszufinden, fühle ich mich in der Jeans wohler oder im Rock. Was ist dein Kleidungsstil? Worin fühlst Du dich am wohlsten?

Heute haben wir die Möglichkeit der Selbstfindung auch in der Sexualität. Früher hatten wir diese Möglichkeiten nicht, früher gab es Standards an die Menschen sich zuhalten hatten, wenn sie nicht ausgegrenzt werden wollten. Sexuelle Selbstbestimmung gab es auch noch nicht. Das klassische Bild von Mann und Frau war gewollt. Homosexualität wurde früher bestraft oft sogar mit Gefängnis.

Auch, wenn wir heute die Möglichkeit haben uns selbst zu finden. Dennoch gibt in der Gesellschaft genug Leute, die Selbstfindung ablehnen. Zum Beispiel in Banken ist es Gang und gäbe sich businessmäßig zu kleiden. Anzug mit Krawatte. Bluse und Rock. Eine Geschichte hierzu. Eine Bekannte hat eine Ausbildung in einer Bank gemacht. Sie hatte in der Bank immer nur Jeanshosen getragen.

Irgendwann kam der Chef auf sie zu und wollte, dass sie anfängt Röcke zu tragen. Um das Aussehen der Bank zu verbessern. Sie hat sich dieser Anweisung nicht gefügt, da sie später einen Aufsatz schrieb über die Eindrücke in der Ausbildung und dafür viel Lob geerntet bekommen hat. Der Chef hat sie danach weiterhin Jeanshosen tragen lassen.

Diese Anweisung erhalten die Leute oft in Unternehmen, weil der Kleidungsstil als unangemessen betrachtet wird. Aber hier wird die Selbstfindung der Betroffenen angegriffen und fühlen sich deshalb unwohl, weil sie sich in Röcken oder Anzügen weniger wohlfühlen. Wir müssen deshalb Abstriche machen, weil die Gesellschaft eine bestimmte Vorstellung immer noch hat. Auch, wenn wir viel heute selbst bestimmen können. Musst Du dich in deiner Firma unterordnen? Was missfällt dir an deinem Arbeitgeber und deren Vorschriften?

Unser Tipp: Die Selbstfindung kann am besten erreicht werden, indem Du bestimmte Dinge ausprobierst. Zum Beispiel die Haare tönen, wenn das Ergebnis dann nicht gefällt, kannst Du die Haare immer noch wieder färben oder die Tönung raus waschen. Helfe freiwillig anderen Leuten, die benachteiligt sind, wie zum Beispiel eine ehrenamtliche Tätigkeit. Diese Tätigkeit kann helfen, herauszufinden, wie gut es einem eigentlich geht.

Fazit: Die Selbstfindung ist heute ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft geworden. Wir müssen uns nicht mehr überall unterordnen, sondern haben die Möglichkeit anders zu sein, als die Norm. Aber besonders im Beruf wird die Selbstfindung wenig toleriert. Es gibt bestimme Kleidungsvorschriften oder Verhaltensvorschriften, die die Selbstfindung in Frage stellen.

Lese Dir gerne auch den Artikel Selbstachtung zu diesem Thema durch. Klick