Drei Tipps um Selbstbewusstsein zu stärken

Selbstbewusstsein stärken

Selbstbewusstsein stärken

In diesem Artikel erhältst Du drei spannende und wertvolle Tipps, damit Du dein Selbstbewusstsein stärken kannst.

1. Das Lächeln

Der beste Trick um innerhalb von wenigen Sekunden mehr positive Gefühle zu bekommen und das Selbstbewusstsein stärken zu können, ist zu lächeln. Der Geist ist dann mit dem Körper verbunden. Dadurch kannst Du auch andere Menschen beeinflussen.

Hinweis: Beim Lächeln so breit wie möglich die Lippen verziehen, dadurch erhält das Gehirn schneller das Signal die Glückshormone freizusetzen, die für gute Gefühle mit verantwortlich sind.

2. Die Atmung

Wenn wir aufgeregt und verärgert sind, dann spüren wir es am schnellsten: Der Puls steigt in die Höhe, unsere Atmung wird flach und nervös. Der Körper wechselt in einen hoch erregten Modus, in dem es schwer ist, die Fassung zu bewahren. Auf diesen körperlichen Modus kannst auch Du mit ein paar Übungen einwirken. Und dass nur durch dir richtige Atemtechnik. Das hast Du doch bestimmten schon bei schwangeren Frauen bei der Entbindung gehört, die durch die Atemtechnik weniger Schmerzen bei der Geburt haben sollen, oder?

Wenn Du begreifst, dass dein Körper in einen erregten Zustand wechselt, das fange ganz bewusst, damit an, deine Atmung zu verlangsamen und tief in den Bauch zu atmen. Durch die Nase einatmen und durch den Mund wieder ausatmen. Das hilft gut um das Selbstbewusstsein stärken zu können.

Sei dir genau bewusst darüber, wohin der Luftströmung bei deiner Atmung in den Körper wandert. Fühle, wie sich dein Bauch ausdehnt und wie die Luft bei Ausatmen ausströmt. Du musst rhythmisch atmen und langsam. Helfen kann dabei auch einen erleichterten Seufz-Geräusch zu machen. Das kann wahre Wunder bewirken.

3. Die Körperhaltung

Auch hier geht es wieder um den Gefühlszustand und damit auch um das Selbstsicherheitsgefühl durch die, die Körperhaltung beeinflusst werden kann. Richte  Dich dabei bewusst auf.

Ein gerader Rücken, den Kopf hoch halten und den Blick nach geradeaus zeigen. Die Schultern werden nach hinten unter in die hinteren Hosentaschen gedacht. Die Brust dabei raus strecken. Dann denke Dir ein drittes Auge auf der Brust, dass nach oben schauen will. Die Knie sind dabei leicht gebeugt und die grundsätzliche Haltung ist trotzdem des ganzen Ausrichtens noch entspannt und flexibel.

Denke dich selber 10 % größer (bei 170 cm = 17 cm), als du eigentlich bis und mache diese Haltung so stark und standfest, wie nur möglich. Tue so, als ob ein Wirbelsturm direkt auf dich zu käme und Du würdest in dieser Haltung mittendurch gehen und es würde dir nichts passieren. So extrem muss sich das auch bei dir anfühlen. Denn alles andere wird weg gewirbelt und nur noch Du bleibst stehen.

Fazit: Diese drei Tipps sollen dich anregen, dass Du dich selber bemühst, dein Selbstbewusstsein stärken zu können. Nur, wenn auch Du bereit bist, diese Techniken auch anzuwenden, wird sich dein Selbstbewusstsein stärken. Welche Techniken Du ausführst und welche nicht, sind dir alleine überlassen. Das kannst Du frei entscheiden. Finde für die selber heraus: Ob diese Tipps Dir helfen können ein Selbstbewusstsein stärken zu können.

Lese Dir gerne auch den Artikel Selbstbewusstsein steigern durch zu diesem Thema.