Reiki – Heilkunst aus Japan

Reiki

Reiki

Im vorherigen Artikel wurde die Herkunft von Reiki beschrieben und deren Ausbildung. Zudem wurden die möglichen vier Stufen erklärt, die Anwender erreichen können.

5 Lebensregeln im Reiki

  1. Die geheime Kunst, das Glück einzuladen.
  2. Die wunderbare Medizin für alle Krankheiten.
  3. Wenigstens heute, ärgere Dich nicht, sorge Dich nicht, sei dankbar, arbeite eifrig, sei freundlich zu allen.
  4. Jeden Morgen und Abend falte Deine Hände, bete von Herzen und Buddha laut an.
  5. Zur Verbesserung von Geist und Körper.

Die Lebensregeln  im Reiki werden auch dem entsprechend in den westlichen Staaten gelehrt.

Die Anwender sind davon überzeugt, dass sie nicht mit ihrer eigenen Energie arbeiten, wie es beispielsweise in anderen Kulturen vollzogen wird. Sie selber sehen sich als Kanal für die Reiki-Energie nach der Einweihung durch ihren Lehrer. Sie können sich auch selber behandeln, weil sie nicht mit ihrer eigenen Energie arbeiten. Sie sind der Ansicht auch Pflanzen und Tiere behandeln zu können.

Des Weiteren sind sie davon überzeugt, dass diese Lebensenergie nie und nimmer schaden kann. Das Ziel von Reiki ist die körperliche und geistige und auch die soziale Gesundheit. Durch die Stärkung der Selbstheilungskräfte und die Überwindung von verschiedenen Krankheiten. Diese Form der Lebensenergie kann aber einen Arzt, Medizin oder verordnete Therapien nicht ersetzen. Jedoch kann sie zusätzlich als medizinische oder Alternative-Medizinische Behandlung genutzt werden.

Anwender sind davon überzeugt, dass die Lebensenergie bei der Behandlung genau dort hin strömt, wo sie benötigt wird und weshalb eine Diagnose für eine Behandlung nicht benötigt wird. Es wird zudem keine Diagnose durch die Behandlung gestellt.

Unser Tipp: In verschieden Großstädten gibt es speziellen Praxen, die sich auf Reiki spezialisiert haben. Bestimmt auch bei dir in der Nähe. Im Internet gibt es unterschiedliche Homepages, wo auch Du, die Möglichkeit findest eine Reiki-Behandlung anzuwenden. Die Praxen haben sich fast ausschließlich auf Massagen unterschiedlicher Körperstellen spezialisiert, aber es gibt auch spezielle Ganz-Körper-Massagen.

Fazit: Die Lebensregeln von Reiki ist angemessen. Die Menschen sollen freundlich und dankbar sein. Sie gehen davon, dass eine Reiki-Behandlungen niemals den Menschen schadet. Zudem sollen auch Tiere und Pflanzen behandelt werden können. Aber dennoch ist ein Arztbesuch notwendig, da Reiki selber keine Diagnose stellt. Auch Medikamente und auch Therapien sollten genutzt und Reiki anschließend als zusätzliche Behandlung genutzt werden. Die Selbstheilungskräfte sollen durch die Behandlung von dieser speziellen Lebensenergie gestärkt werden. Das Ziel ist es die geistige und körperliche Gesundheit wiederherzustellen. So auch die soziale Gesundheit.

Was hältst Du von den Lebensregeln von Reiki? Wie gut helfen, könnte Dir eine Behandlung mit dieser japanischen Heilkunstform?

Lese Dir bitte hierzu auch gerne den Artikel Joga zu diesem Thema durch.