Reiki – Heilkunstform aus Japan

Reiki

Reiki

Reiki ist ins Deutsche übersetzt etwa spirituell oder geistig. Das Wort stammt aus der japanischen Sprache.

Reiki – Ein Kunstwort

Reiki wird als Kunstwort verwendet und stammt von den japanischen Wörtern „rei“ für Geist und „ki“ für Lebensenergie ab.

In den meisten Fällen wird es in westlichen Bekanntmachungen als universelle oder universale Lebensenergie bezeichnet. Diese Energie wird als notwendig angesehen. Sie in allem was lebt, vorhanden sein.

Naturwissenschaften & Reiki

In der Naturwissenschaft wird Reiki bisher nicht als Heilkunst angesehen. Trotz der Heilung von Krankheiten in Verbindung mit dieser Lebensenergie konnte bis heute keine gesundheits-verbessernde Wirkung bewiesen werden, obwohl es bereits einige Studien gegeben hat, die aber alle unterschiedliche Ergebnisse aufgewiesen haben. Es gibt auch noch die Behandlung und die Ausbildung durch Reiki.

Diese Form der Lebensenergie ist ein Urfassung aus dem esoterischen Bereich. Danach werden auch die Lehren von Reiki gelehrt. In Europa und in anderen westlichen Ländern wird die diese Lebensenergie anders ausgebildet als in Japan und deshalb gibt es auch unterschiedliche Systeme.

Es wurde bereits eine Reiki-Klinik 1921 in Japan eröffnet. Wann genau diese Form der Behandlung und Ausbildung genau erschaffen wurde, weiß man bisher nicht, da keine genauen Daten vorliegen. Der Japaner Mikao Usui ist der Begründer dieser Lebensenergieform.

Ausbildung von Reiki

Es gibt verschiedene Stufen, die sich aufeinander aufbauen. Diese verschiedenen Stufen werden als Grade bezeichnet. Jede Stufe der Ausbildung fängt mit einer Einweihung an. Die Einweihung ist ein Ritual, wodurch der Schüler durch seinen Lehrer ermächtigt wird, Reiki zu geben und auch Reiki-Sympole zu nutzen. Nutzer sehen sich selber als eine Art Kanal für die Energie und sind davon überzeugt, das durch die Einweihung ihr Kanal in ihrem Körper geöffnet wird oder auch bei höheren Stufen, können auch die Reiki-Symbole mit einbezogen werden. Ohne eine Einweihung soll sich der Kanal nicht öffnen und auch die Symbole sollen ohne die Einweihung ihre Wirkung nicht entfalten können.

Die Stufen im Reiki

  1. Stufe: der Reiki-Kanal öffnet sich
  2. Stufe: drei Reiki-Symbole werden eingeführt
  3. Stufe (Meistergrad): Einweihung in das Meistersymbol
  4. Stufe (Lehrergrad): Befähigung andere Menschen einzuweihen

Lebensregeln nach Reiki

Im Konzept von Reiki gibt unterschiedliche Lebensregeln. Es gibt fünf sogenannte Lebensregeln durch den Begründer Mikao Usui begründet wurden. Sie werden während der Ausbildung gelehrt. Diese werden auch genauso in den westlichen Ländern gelehrt.

Unser Tipp: Es gibt im Internet, die Möglichkeit spezialle Praxen zu finden, die Reiki praktizieren. Dort kannst Du zum Beispiel bestimmte Massagen in Aspruch nehmen für mehr Entspannung im Alltag.

Fazit: Reiki ist eine japanische Heilkunst, die angewandt wird um Krankheiten zu heilen. Bisher gibt es keine einheitlichen Studien, die die Wirkung dieser Lebensenergieform belegen, da es immer wieder zu unterschiedlichen Ergebnissen gekommen ist. Begründet wurde Reiki von den Japaner Mikao Usiu, der bereits 1921 seine eigene Klinik eröffnet hat.

Das Wort Reiki heißt ins Deutsche übersetzt soviel wie geistige Lebensenergie und wird oft als spirituell bezeichnet. Es gibt die Möglichkeit eine Ausbildung bei einem Lehrer zu absolvieren um eine Einweihung in die Kunst zu erhalten. Aufgrund der unterschiedlichen Einweihungsmöglichkeiten gibt es auch unterschiedliche Reiki-Systeme. Es gibt zu dem fünf Lebensregeln im Reiki.

Im nächsten Artikel wird weiter auf die Behandlungsmöglichkeiten und die Techniken sowie über die Kosten von Reiki eingegangen und genau erklärt.

Lese Dir gerne auch den Artikel Reiki Teil 2 zu diesem Thema durch.