Public Relations – Öffentlichkeitsarbeit

Public Relations

Public Relations

Der Begriff aus Public Relations (PR) wird in Deutschland im Grundsatz mit dem Begriff Öffentlichkeitsarbeit definiert, wenn auch die Zielrichtung der bezeichneten Gegenstände verschiedentlich ist.

Indessen hat sich der Begriff der Öffentlichkeitsarbeit, die die reine Tätigkeit benennt, legt die Bezeichnung Public Relations den Schwerpunkt auf den Gesichtspunkt der Bildung von Beziehungen mit der Öffentlichkeit.

Neben den fachlichen Definitionen, die PR vor allem vom Nutzen- und Aufgabenbereich her bestimmen, sind seit den 1980er Jahren auch vermehrt wissenschaftliche Definitionen getreten. Public Relations wird dort im engeren Sinne als Kommunikatonsmanagement in und für die Organisationen, (z. B. Verbände, Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Parteien) im weiteren als anthropologische Konstante betrachtet. Jede Kommunikation mit der Öffentlichkeit beabsichtigt mehr als nur eine Mitteilung, sie zielt, geplant oder auch spontan, bewusst oder unbewusst darauf an, dass eine Beziehung zu den angesprochenen Anwesenden geschaffen werden. Demnach ist jede Kommunikation mit der öffentlichkeit dem Grundsatz her Public Relations.

In Deutschland hat sich die Bezeichnung besonders aus dem Buch Public Relations von 1964 von Albert Oeckls integriert. Public Relations kann aus vielen Perspektiven betrachtet werden. Sehr weit gefächert als jede Art von Interessengeleiterter Kommunikation gegenüber der Öffentlichkeit und in enger Form der Organisationskommunikation.

Es wird auch als Teil eines sozialen Systems, in dem der Public Relation die Rolle der friedlichen Konfliktbewältigung durch einen professionell organisierten Austausch der Meinungen zufällt. Ins öffentliche Bewusstsein ist der Begriff mit dem Beginn des 20. Jahrhunderts eingetreten. Es wird als Möglichkeit der Lenkung von Massen verstanden. Als Grundlage dienen die Theorien von Sigmund Freud.

In den USA wurden bereits in 1920er Jahren die ersten bedeutenden PR-Kampagnen umgesetzt. Die Public Relations dienen heute als professionell gestaltete Auftragskommunikation besonders die Wahrung der Interessen von Auftraggeber im Markt der Meinungen. Dafür werden die eigenen Positionen deutend, Meinungen untersucht, Interessen- und Anspruchsgruppen lokalisiert, Informationen zielgruppenspezifisch aufgearbeitet und mit ausgewählten Kommunikationsmitteln von der Pressemitteilung über Blogs und sozialen Netzwerken bis zum Hintergrundgespräch mit Journalisten ins öffentliche Bewusstsein gehoben. Dabei können Firmen, Produkte, Ideologien und auch Menschen im Vordergrund stehen bei der Public Relations Tätigkeiten.

Unser Tipp: Es ist wichtig die Kommunikationsbeziehungen zwischen den Organisationen und ihren Interessen- wie Anspruchsgruppen sehr bewusst zu gestalten um mehr Zuschauer oder Hörer zu gewinnen.

Fazit: Die Public Relations beschreiben die Öffentlichkeitsarbeit in allen Bereichen des Lebens. Sie wurde bereits in 1920er Jahren genutzt um die Öffentlichkeit zu informieren. Sie dient oft als Propaganda bei diktatorischen Systemen. Es geht um die Kommunikation durch Massenmedien, wie Radio und Fernsehen um viele Menschen zu erreichen. Damit die Menschen Meinungen erhalten und sich danach richten.

Was hältst Du selber von Public Relations? Was können Firmen tun, um mehr Konsumenten zu gewinnen durch ihr PR?

Lese Dir gerne auch dazu den Artikel Corporate Identity zu diesem Thema durch.