Psychische Erkrankungen – Zwänge

psychische Erkrankungen

psychische Erkankungen

In diesem nachfolgenden Text geht es noch einmal um das Thema psychische Erkrankungen. Und zwang um Zwangsstörungen und Süchte.

Was jeder kennt es aus dem täglichen Leben, eine harmlose Form des Zwanges. Es gibt Menschen, die immer wieder dieselben Dinge in derselben Reihenfolge erledigen.

Andere hingegen schützen sich vor Unglückszahlen, wie zum Beispiel Freitag der 13. oder sie kontrollieren mehrfach, ob die Haustür auch wirklich verschlossen ist, andere legen besonderen Wert auf Sauberkeit und Ordnung im Haushalt und wieder durchdenken wichtige anstehenden Telefonate mehrfach vorher und nachher.

Alle guten Dinge sind drei (oder 7, oder 8)? Diese Kontrollen beeinflussen das Handeln und das Denken von Menschen in vielen Kulturen. Solche Erlebnisse sind jedem Menschen vertraut, sie behindern in der Regel aber kaum.

Das Hauptmerkmal der Zwangsstörung ist der Zwangsgedanke und/oder die Zwangshandlungen. Bei der Hälfte aller Zwangsstörungen treten beiden Merkmale zusammen auf. Bei Zwangsgedanken geht es um aufdringliche Ideen, Gedanken, Bilder oder um Impulse. Bei den Zwangshandlungen geht um sinnlose oder aber übertrieben empfundene Handlungen, zu den sich die Betroffen innerlich gedrängt fühlen. In einigen Fällen lassen sie die Zwänge außerdem nicht eindeutig voneinander unterscheiden. Zum Beispiel dann, wenn Gedanken immer wieder die gleichen Zahlenreihen durchgegangen wird.

Den Betroffenen ist aber zeitweilig die Unsinnigkeit ihres Denkens und Handels bewusst. Aber dennoch gelingt es ihnen nicht, sich aus der Zwangslage ihrer Zwangsgedanken und Zwangshandlungen zu befreien. Erst nach dem häufigen stundenlangen Ausführen ihrer Zwänge, können sich die Betroffenen wieder anderen Sachen zuwenden. Aber bei einem erneuten Kontakt mit den zwangs-auslösenden Reizen, wie zum Beispiel bei Schmutz, fängt alles wieder von vorne an und der Betroffene muss seinen Zwangsgedanken nachgeben. Die Zwangsstörung beeinträchtigen das Berufs- und Privatleben der Betroffenen immens.

Oft werden Zwänge so dominant und quälend, dass die Zwangs-Erkrankten sich vollständig von anderen Menschen zurückziehen. Die Konsequenz ist dann häufig der Verlust des Selbstwertgefühls und Depressionen.

Süchte als psychische Erkrankungen

Die Süchte gehören mit zu einer der häufigsten für die psychische Erkrankungen in Deutschland und werden von Laien nicht immer als Süchte erkannt. Psychische Erkrankungen wie bei der Abhängigkeit oder der Sucht besteht darin, wenn ein Mensch ein bestimmtes Verhalten nicht mehr kontrollieren kann oder auf ein bestimmtes Mittel nicht mehr verzichten kann.

Ist oft im Beispiel vom Konsum von Alkohol und Tabak der Fall. Aber auch Drogen oder Tablettensucht und Spiel, Computer-, Internetsucht gehören auch mit dazu. Diese Süchte fangen meistens schon früher als ein Amateur denkt. Mit einer Suchterkrankung wird sich meistens die Hirnfunktion ändern, durch die die Fähigkeit auf Suchtmittel zu verzichten, auch bei schwerwiegenden negativen Auswirkungen im familiären und sozialen Umfeld oder bei Geldschulden oder Verlust des Arbeitsplatzes erschwert wird. Neben der psychischen Abhängigkeit kann es auch zu einer körperlichen Abhängigkeit kommen. Die sich bei Entzugserscheinungen in Unruhe oder Angst ausdrücken. Dies ist oft dann der Fall, wenn das Suchtmittel nicht mehr zugeführt werden kann

Unser Tipp: Durch Hypnose zum Beispiel können Süchte wie das Rauchen behandelt werden und aufgelöst werden, so dass man wieder gesünder leben kann und die psychische Erkrankungen beendet werden.

Fazit: Die psychische Erkrankungen von Zwängen und Süchten, wie zum Beispiel Nikotinsucht sind Deutschland stark vertreten. Es gibt immer noch Menschen in Deutschland die rauchen oder auch Menschen, die Zwänge haben, wie zum Beispiel Putzzwang oder Kontrollzwang. Psychische Erkrankungen, dieser beiden Formen sind so leicht zu erkennen und werden meist erst sehr spät festgestellt und behandelt.

Was meinst Du an welcher Sucht oder an welchem Zwang leidest Du oder ein Bekannter aus Deinem Umfeld? Was kann getan werden, um diese Sucht oder die Zwänge zu besiegen?

Lese Dir gerne auch den Artikel Zwänge besiegen durch zu diesem Thema.