Personalsuche allgemein

Personalsuche

Personalsuche

Immer wieder sind Unternehmen und Firmen darauf angewiesen die Personalsuche in Anspruch zu nehmen, weil Mitarbeiter die Firma verlassen oder weil Mitarbeiter in den Ruhestand gehen.

Die gewöhnliche Stellenanzeige ist jedoch nach wie vor die erste Anlaufstelle von Arbeitssuchenden, doch das Internet ist bereits auf dem Vormarsch.

2013 nutzten knapp die Hälfte Jobsuchenden in Suchmaschinen wie Google und Online-Jobbörsen, wie zum Beispiel Monster oder das Portal von der Bundesagentur für Arbeit für die Suche nach einer neuen beruflichen Tätigkeit.

Besonders klein- und mittelständige Firmen können von der steigenden Verlagerung der Stellensuche ins Internet profitieren, denn die Online-Recruting-Maßnahmen sind häufig wesentlich günstiger als die herkömmlichen Stellenanzeigen in Zeitungen.

Möglichkeiten der Personalsuche

Personalsuche über Internetbörsen

Im Gegensatz zu den herkömmlichen Stellenanzeigen in Zeitungen wird die Schaltung von Stellenanzeigen auf Online-Jobbörsen immer beliebter. Die Auswahl für die Arbeitgeber ist dabei enorm. Über 1.500 Jobbörsen und mehr als 40 Jobsuchmaschinen stehen dafür zur Verfügung. Welche Jobbörsen zur Veröffentlichung von Stellenanzeigen am besten geeignet sind, ist deshalb besonders eine Frage des Budgets und der Zielgruppe.

Die bekanntesten Portale erreichen mit Sicherheit die größte Reichweite, sind jedoch zudem angemessener Weise teurer. Ganz besonders auf der Personalsuche nach Fachkräften können spezialisierte Jobbörsen von daher die bessere Wahl sein. Kostenfreie Jobbörsen schonen zwar den Geldbeutel, könnten allerdings die Qualität der Bewerber einschränken.

Hilfreich ist es eine breite Auswahl verschiedenen Jobbörsen zu treffen und diese zum Schluss auszuwerten. Auf diese Art ist es möglich in Zukunft fundierte Entscheidungen für die Verteilung des Budgets zu treffen.

Personalsuche die eigene Internetseite

Die billigste Möglichkeit der Veröffentlichung eines Stellenangebots im Internet ist dagegen die Veröffentlichung auf der eigenen Internetseite. Auch wenn man bereits einen eigenen Karrierebereich hat: Macht man vorab auf der Startseite darauf aufmerksam. Damit erzielt man auch passive Bewerber, die sich vielleicht nur einen Überblick über die Produkte oder auch Dienstleistungen verschaffen möchten. Außerdem überprüfen die meisten Jobsuchenden Anzeigen, die man in Online-Jobbörsen gefunden haben, auf deren Gegenwärtigkeit, indem man auf der Internetseite der inserierenden Firma danach suchen.

Weil die Nutzung von Smartphones auch zur Jobsuche tendenziell zunimmt, sollte man darauf achten, das die eigene Internetseite alles andere als nur auf dem Desktop, sonders auch auf Mobiltelefonen und Tablets nutzerfreundlich gestaltet ist.

Unser Tipp: Wichtig ist sich über gute Jobbörsen vorher zu informieren um wirklich gut Bewerber zu erhalten.

Fazit: Die Personalsuche ist immer ein wichtiger Bestandteil eines Unternehmens. Deshalb ist es wichtig sich über Möglichkeiten der Personalsuche zu informieren. Viele Unternehmen nutzen nach wie vor die Stellenanzeigen in Zeitungen. Aber die Stellenanzeigenschaltung auf Jobbörsen und auf der eigenen Internetseite wird bei den Arbeitgebern und auch bei den Arbeitssuchenden immer wichtiger und beliebter. Auch die Kosten bei der Schaltung einer Stellenanzeige im Internet sind geringer als bei der Schaltung einer Anzeige in einer Zeitung.

Wie findest Du die Personalsuche? Wie suchst Du selber nach neuen Stellenangeboten?

Lese Dir gerne auch den Artikel Personalauswahl zu diesem Thema durch.