Pädagogik

Pädagogik

Das Wort Pädagogik stammt aus dem altgriechischen paidos für Kindheit und agein für führen, treiben, transportieren oder ziehen. Es bedeutet also wortwörtlich übersetzt Kindheitsführung. Die Kindheitsführung zählt zu den Erziehungswissenschaften. Dies wird als wissenschaftliche Disziplin bezeichnet, die mit der Theorie und der Praxis von Bildung und Erziehung beschäftigt, aber hauptsächlich mit Kindern und Jugendlichen. Es ist die Lehre Erziehungswissenschaft.

Somit besteht keine Einheitlichkeit der Disziplin über die Ziele der Erziehungswissenshaft der Pädagogik. Es ist beispielsweise weit verbreitet, dass es die Aufgabe der Erziehungswissenschaft ist, die wissenschaftliche Beobachtung und die Analyse der pädagogischen Wirklichkeit zu sein.

Allgemeine Pädagogik

Die allgemeine Pädagogik ist in der heutigen Zeit bei der Erziehungswissenshaft in der Fachwelt sehr gegenwärtig erörtert. Und auch ist sie umstritten. Die Sichtweise der allgemeinen Kindererziehung scheint sich von einer übergeordneten Leitdisziplin bis hin zu einer gleichgesinnten Teildisziplin entwickelt zu haben. Das Ziel der allgemeinen Kindheitsführung ist das Erforschen von grundsätzlichen Erkenntnissen und diese zur Verfügung zu stellen. Diese Erkenntnisse sollen eine genaue Relevanz für alle anderen Teildisziplinen aufweisen.

Lehre der Erziehungswissenschaften

Allgemeine Lehre der Erziehungswissenschaften ist in weitere Spezialbereiche unterteilt:

  • Allgemeine Didaktik
  • Bildungstheorie
  • systematische Kindheitserziehung
  • historische Pädagogik (Geschichte der Bildung)
  • Biographieforschung
  • Wissenschaftsforschung- und Theorie
  • Erziehungs- und Bildungsphilosophie
  • vergleichende Erziehungswissenschaft

Es sollen sich drei Grundgebiete oder auch Wissenschaftskonzeptionen unterscheiden, den drei geschichtlich gesehen bedeutendsten und einflussreichsten Hauptströmungen der Erziehungswissenschaft gleichen in der Pädagogik

  1. die empirische Erziehungswissenschaft, also mit empirischen-analytischem Ansatz
  2. die geisteswissenschaftliche Kindheitsführung, also mit hermeneutischem Ansatz
  3. die kritische Erziehungswissenschaft, also mit dialektischem Ansatz

Unser Tipp: Da diese Lehre ein sehr großes Thema ist und sehr breit gefächert, erhältst Du den nachfolgenden Buch-Tipp um mehr über die Pädagogik und der Erziehungswissenschaft zu erfahren. Klick

Fazit: Die Pädagogik beschäftigt sich mit der Bildung und der Erziehung in der Theorie und in der Praxis. Es wird mit zu der Erziehungswissenschaft gezählt. Dabei geht vor allem um Kinder und Jugendliche. Es gibt auch die umstrittene allgemeine Kindheitsführung Die sich unter anderem mit der Bildungstheorie, der systematischen Lehre und der Erziehungs- und Bildungsphilosophie beschäftigt. Zudem gibt es die drei Grundgebiete die empirische Erziehungswissenschaft. Und noch die geisteswissenschaftliche Kindheitsführung, sowie die kritische Erziehungswissenschaft, die mit dem dialektischen Ansatz befasst. Was sind deine Ansichten über die allgemeine Kindererziehung? Was hältst Du an dieser Lehre für sinnvoll und was eher nicht?

Lese Dir gerne dazu auch den Artikel Wirtschaftspsychologie zu diesem Thema durch.