Nachhaltigkeit wichtig für mehr Entspannung

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Heute wird die Nachhaltigkeit immer wichtiger. Immer mehr Dinge werden immer weniger nachhaltig für uns Menschen. Zum Beispiel sind bestimmte Rohstoffe, wie zum Beispiel Erdöl nur noch begrenzt zu erhalten. Genauso geht es auch uns Menschen, wir haben immer weniger das Gefühl, noch Nachhaltigkeit zu verspüren, wenn wir eine Aufgabe erledigt haben, stehen oft schon 10 weitere Aufgaben an. Wir bekommen das Gefühl keine Zeit mehr für uns und unser Leben zu haben. Weil die Gesellschaft so große Anforderungen stellt, die wir auch kaum noch schaffen zu vollbringen.

Aber wir müssen uns entspannen, können nicht nur immer arbeiten. Wir brauchen genug Pausen am Tag, um uns weiterhin konzentrieren zu können, umso auch weniger Fehler zu machen. Die uns passieren, wenn wir unkonzentriert sind, zum Beispiel wir Hunger oder Durst haben. Oder weil wir private Probleme haben, die uns belasten, weil der Partner oder das eigene Kind krank ist. Wir haben heute immer mehr das Gefühl, dass wir nur noch Maschinen sind die keine Fehler zu machen haben oder Fehler machen dürfen. Wir kriegen sonst zum Beispiel eine mündliche oder schriftliche Abmahnung, wenn wir einen zu großen Fehler machen. Oder wir enden im schlimmsten Fall gekündigt, gerade wenn wir noch in der Probezeit sind, und uns noch einarbeiten müssen, in die Tätigkeiten des Unternehmens.

Das sorgt auch heute noch, davor, dass wir immer Angst, um unseren Job haben müssen, weil wir Angst haben, so schnell wieder einen Job zu finden.

Aber genau, das ist falsch, wir erhalten keine Nachhaltigkeit, wenn wir immer in Angst leben müssen, unseren Job zu verlieren, wenn wir nur einmal einen Tag krank sind. Und genau das ist mit einer der Gründe, warum auch die Deutschen immer mehr an Depressionen und Burnout erkranken. Wir haben immer das Gefühl den Ansprüchen der Vorgesetzten nicht gewachsen zu sein.

Oder fühlen uns in seltenen Fällen auch total überfordert mit bestimmten Aufgaben und Fähigkeiten, die wir nicht sofort richtig verstehen. Die Unternehmen sorgen dafür, dass wir uns kaum noch Nachhaltigkeit in Unternehmen oder auch in der Arbeitswelt vorstellen können.

Unser Tipp: Fange bitte an Dinge zu tun, die Dir wirklich Spaß machen. Damit Du alles andere als Dinge tust, die Dir Dich am Ende krank machen. Finde heraus welche Stärken und Fähigkeiten Du hast und nutze diese zukünftig, um erfolgreicher in Deinen Beruf zu sein. Das kann auch bedeuten, dass Du mehr Gehalt oder Lohn verlangen kannst, wenn festgestellt wird, dass Du Talent hast.

Fazit: Nachhaltigkeit ist ein großes und weitläufiges Wort. Wir brauchen die Nachhaltigkeit, um entspannt und zufrieden im Leben zu sein. Immer mehr Deutschen sind unzufrieden mit ihren Job und immer mehr Deutsche erkranken an Depressionen und Burnout. Weil in uns immer nur noch Angst und Zweifel geschürt werden, die uns Kraft und Energie kosten und uns kaum noch glauben machen, wieder eine vernünftige Anstellung zu erhalten.

Wie wichtig ist Dir die Nachhaltigkeit? Welche Nachhaltigkeit ist Dir heute am wichtigsten?

Lese Dir gerne auch den Artikel Entspannungsübungen zu diesem Thema durch.