Der Monacoin eine wichtige Kryptowährung für das aufstrebende Land Japan

Monacoin

Monacoin

Monacoin ist ein Peer-to-Peer Zahlungssystem und Network, sowie eine Kryptowährung basierend auf einem Open Source Protokoll.

Die Leute in Japan investieren ihr Geld in eine neue Internet-Meme-basierte Kryptowährung, die lokal erfundenen und ein Katzen-Logo beinhaltet, namens Monacoin. Während es nur etwa ein Drittel der Marktkapitalisierung von Dogecoin hat, hielt der Scrypt-basierte Monacoin in der vergangenen Zeit auf dem Coinmarketcap Platz 12 und war bereits in den Top 10 auf Cryptocoinrank mit einer Marktkapitalisierung von 6,12 Millionen $, trotz Schätzungen, dass 90 % seiner Benutzerbasis sich in Japan befindet. Wenige andere, wenn überhaupt, haben nicht-Bitcoin Krpytowährungen dieses Niveaus von Interesse mit solch einer geographischen Konzentration der Benutzer erreicht.

Monacoin immer beliebter in Japan

Mindestens 5 Online- und begehbare Geschäfte, sowie eine Auktionsstelle akzeptieren nun diese Kryptowährung für Zahlungen und der Coins wird an 5 Börsen gehandelt. 3 Börsen in Japan, Chinas Ybex und der BVI AllCoin.com. Ein Monacoin-Kippsystem, das von einem 17-jährigen Gymnasiasten entwickelt wurde, ist auch aktiv. Diese Kryptowährung hat eine 90 Tage Preisgrafik begonnen, wie eine Mini-Version von Bitcoins 3-jähriger Chart zu sehen ist. Es ist von einem Flatline-Wert von etwa 3 Yen bis Mai und Juni gegangen, ehe dieser Anfang Juli gestiegen ist und bis zu einem Hoch von 80 Yen am ersten August aufgestiegen ist. Seit dem ist diese Kryptowährung auf 44,6 Yen zurück gegangen mit einer Marktkapitalisierung von 4,17 Millionen US-Dollar an der Pressezeit (Anmerkung: 1 Yen entspricht circa 0.01 US-Dollar).

Wieso kam es zum plötzlichen Aufstieg und Fall von Monacoin?

Manche Anstiege können dem PSP-TV-Netzwerk in Tokio zugeschrieben werden, dass einen Bericht über sein Programm in „World Business Satellite“ abgegeben hat. Die Zuschauer sagten danach, dass der Bericht im Allgemeinen positiv in der Natura war, verglichen mit dem japanischen Mainstream-Fernsehen, also der Abdeckung von Bitcoin, die dazu neigt, stark auf MT. Gox und die Seidenstraße zu fokussieren.

Der Erfolg von Monacoin kann auch das Ergebnis des Wunsches Japans sein, eine eigene native Version einer Kryptowährung zu haben

Es geht darum von allen zu produzieren, mit Informationen einer eigenen Sprache zu entwickeln. Seit Jahren schon hat Japan das soziale Netzwerk Facebook gemieden, um das lokale entwickelte soziale Netzwerk Mixi zu verwenden. Der einzige Nachteil war, dass es für niemanden außerhalb von Japan zugänglich war. Apple-Produkte und auch Smartphones im Allgemeinen brauchen etwas länger, um in Japan zu starten, weil die Japaner glücklich waren über die mit dem Internet verbunden Handys, diese bereits hatten.

Unser Tipp: Die Japaner wollen etwas Eigenes, also etwas Japanisches und deshalb setzen ihr Hauptvermerk auf Monacoin und das  ist vielleicht ein Grund, warum der Monacoin im Wert noch steigen kann, wenn sich die Bekanntheit und auch die Beliebtheit vergrößert, schließlich leben allein in Japan 125 Millionen Menschen.

Fazit: Der Monacoin ist ein japanischer Coin und eine Kryptowährung, die dem bekannten Bitcoin enorme Konkurrenz machen soll. Die Bekanntheit ist deutlich gestiegen in Japan, durch einem TV-Bericht aus Tokio, was zu einem starken Anstieg geführt. Aber kaum kam der Aufstieg von dieser Kryptowährung, schon kam der Fall von Monacoins und so entstanden Schwankungen, die die Leute irritiert haben. Dennoch setzen die Japaner und Asiaten weiter auf diese Kryptowährung als Zahlungsmittel im Internet und wird schon an verschiedenen Online-Börsen gehandelt. Wie findest Du diese spezielle Kryptowährung aus Japan? Wärst Du bereit Geld in diese digitale Währung zu investieren, um dieses als Investment zu haben?

Lese Dir gerne auch den Artikel Siacoin zu diesem Thema durch.