Mobile Marketing ein wichtiges Marketing Tool (Teil 2)

Mobile Marketing

Mobile Marketing

Die Mobile Marketing-Tätigkeit ist ein zwingender Teil und bezeichnet die Intertätigkeit zwischen Betreiber und Verbraucher. Das kann durch verschiedene Schnittstellen verwirklicht werden.

Der Versand und Empfang von SMS oder MMS, WAP-Seiten und WAP-Push-Links kommen in Erwägung, die effektiv, dennoch nicht schöpferisch Gleichartigkeit mit Webseiten haben. Dazu kommen Audioex-Systeme, Interactive Voice Response und simple bis hin zu schwierigen Applikationen durch Java oder auch durch den Flash Light.

Bei der Prüfung von unterschiedlichen vorhandenen Mobile Marketing Kampagnen kommen drei elementarische Anfänge zum Vorschein

Unternehmen die Werbung produzieren, benutzen bei dem Push-Ansatz eigenständige oder durch Dienstanbieter zur Verfügung stehende Adresslisten, um Werbenachrichten an die Verbraucher zu schicken.

Die Verbraucher fordern bei dem Pull-Ansatz die Werbenachrichten eindringlich an. Dadurch werden weitere Werbeträger für diese Kampagnen gebraucht, um damit die angesprochene Zielgruppe zu unterstützen, bei der Beteiligung an der Kampagne. Es erscheinen häufiger Programme, die auf Java aufgebaut sind. Als Beispiel JOCA, die das Ziel haben, auf den Mobilfunktelefonen (Handy`s) ausschließlich Mobile-Portale einzustellen. Dass soll dem User, die Bedingung vereinfachen, dadurch dass die Aktionsebene grafische Userprofile aufgestellt werden und dass im Rahmen für den User verkörpert wird.

Der User kann mehr oder mindere angemessene Dienste erreichen. Die Betreiber wollen deswegen Kundenstämme errichten, wenn diese User nachempfindungsbare Profile besitzen. Das hat unglaubliche Vorteile für die Werbe- und Marketingunternehmen.

Die allgemeine Mundwerbung wird bei dem Viral-Ansatz mit dem Grundsätze durch kommende, bestehende und mobile Werbenachrichten und mobilen Dienste von Verbrauchern an andere Verbraucher weiter gegeben.

Der Viral-Ansatz wird in der Intertätigkeit im Mobile Marketing auch als Mobile-Viral-Marketing bezeichnet. Die Verbraucher sollen animiert werden Kontexte durch die mobilen elektronischen Kommunikationsmethoden an andere mögliche Kunden aus deren Umfeld zu schicken und diese dazu, zu bringen, weitere Verbraucher zu empfehlen.

Dessen Kontext wird als mobile virale Inhalt bezeichnet und umschließt dazu mobile Werbenachrichten und auch mobile Dienste. Ein Beispiel dafür ist, dass Kommunikationsprinzip im Mobile-Viral-Marketing erscheint (eine mobile elektronische Grußkarte, die eine Werbenachricht besitzt). Ein weiteres Beispiel ist, dass das Distributionskonzept im Mobile-Viral-Marketing erscheint, z. B. ein Mobile-Instant-Messaging-Dienst, der natürlicherweise viral ausgedehnt wird.

Was ist die Wertschätzungskette in dem Mobile Marketing?

Die heutzutage oft eingerichtete Wertschätzungskette ist durch das Bestreben der Mobilfunkanbieter eingeführt worden. Man hat ungebundene Dritte als Application Service Provider (ASP) in Anspruch genommen, welche dann zu Kontextbetreibern wurden. Diese fingen an alleine Kontexte zu errichten wie z.B. Klingeltöne, Wallpapers u. a. oder sie nahmen Hilfe in Anspruch, durch internationale explizite Software oder Dienstleister. Der Application Service Provider arbeiten heutzutage zudem als Werbe-und Marketingkommunikationsfirmen, weil sie sich verstärkt um das Mobile Marketing bemühen.

Die Nachfrage nach anderen Möglichkeiten von Absender und zum Handy-User wachst stetig. Es werden neue Wertschätzungsketten errichtet, die entsprechend von den Java-Anwendungen eingehen. Sie benutzen den Bluetooth-Kanal als kostenfreie Datenübermittlung. Dadurch entsteht die Möglichkeit örtliche Marketingergebnisse zu erstellen. Ziel ist es Coupons, Kontexte und Nachrichten auf den Mobilfunkgeräten zu ermöglichen, ohne das der User dafür Geld zahlen muss.

Unser Tipp: Fange bitte an verschiedene Apps für das Mobile Marketing zu nutzen. Diese sind nützlich um Interessenten und Neukunden zu gewinnen. Aber auch um Bestandskunden an sich und seinen Produkten oder Dienstleistungen zu binden.

Fazit: Das Mobile Marketing wird besonders zu Werbezwecken genutzt. Dadurch können Zielgruppen besser erreicht werden. Zudem kann damit gut Geld verdient werden. Die Nachfrage nach Möglichkeiten des Mobile Marketings wächst immer mehr in Deutschland. Wichtig sind dabei die sogenannten Mobile-Apps und Verkäufe besser erzielen zu können.

Wie findest Du das Mobile Marketing für Dich? Kann es Dir selber helfen mehr Verkäufe zu generieren?

Lese Dir bitte dazu auch den Artikel Mobil Marketing zu diesem Thema durch.