Mobbing Hilfe um Mobbing zu beenden

Mobbing Hilfe

Mobbing Hilfe

Mobbing ist Schikane und Psychoterror und deshalb ist Mobbing Hilfe wichtig. In der Schule am Arbeitsplatz oder auch im Internet gibt es immer wieder Mobbing. Aber auch in Vereinen, zum Beispiel im Sportverein gibt es immer wieder Fälle von Mobbing.

Fast jedes dritte Kind und Jugendliche wurde schon einmal Opfer von Mobbing. Gemobbte Schüler verstärkt unter Kopf-, Bauch- und Rückenschmerzen und Schlafstörungen, die durch das Mobbing versucht wurden.

15 % der Arbeitnehmer gab in einer Studie an schon einmal auf der Arbeit gemobbt worden zu sein, entweder durch die Kollegen (über 40 %) oder durch die Vorgesetzten (über 30 %). Die meisten Formen des Mobbings sind Verbreitung von Unwahrheiten und anderen ausgedachten Geschichten. Dazu kommen Beleidigungen und Ignorierung bis hin zu Isolation. Aber es werden als Mobbing Maßnahme auch wichtige Informationen zurück gehalten oder bewusst Information falsch an die Mobbing Opfer weitergegeben.

Besonders Schüler leiden unter Hänseleien und Beleidigungen. Viele wurden auch bereits bedroht mit der Ankündigung von Gewalt. Es wurden auch bereits Mobbing Täter gegenüber ihren Opfern gewalttätig. Die Opfer wurden zum Beispiel geschubst oder getreten oder auch geschlagen.

Unter Umständen ist Mobbing Hilfe notwendig

Gegen das Mobbing muss sofort etwas getan werden, sobald es begannen hat. Damit die Situationen sich nicht verschlimmert und gegebenenfalls eskaliert. Viele Betroffene leiden auch unter körperlichen Schmerzen, wie zum Beispiel Kopf- oder Bauchschmerzen und haben Schlafstörungen. Betroffene neigen verstärkt zu Depressionen. Auch ist Mobbing Hilfe ein wichtiges Thema. Bei Mobbing an Schulen ist es wichtig Eltern und Lehrer mit einzubinden, um das Mobbing zu beenden. Aber auch Sozialpädagogen können helfen, die Ursachen herauszufinden und diese dann zu beenden.

Am Arbeitsplatz sollte sich bei Mobbing durch die Kollegen an die Chefetage gewandt werden, ober besser gleich zum Betriebs- oder Personalrat gehen, damit ein Ende des Mobbings gefunden werden kann. Oder sich auch Hilfe von anderen Kollegen zu suchen, die einen nicht mobben und einen helfen können. Diese können Aussagen machen, die das Mobbing bestätigen. Sollte gar nichts helfen ist die beste Mobbing Hilfe, sich einen neuen Arbeitsplatz zu suchen oder einen Wechsel der Abteilung innerhalb der Firma.

Unser Tipp: Da Mobbing fast immer eine starke Belastung ist. Es ist hilfreich sich psychologische Hilfe zu suchen. Da Psychologen und Psychotherapeuten sich gut mit Mobbing Hilfe auskennen, ist dort eine Beratung und eine Therapie in vielen Fällen angebracht.

Fazit: Mobbing Hilfe ist sehr wichtig, damit das Mobbing eingestellt werden kann, oder zum größten Teil, jedenfalls. Fast jeder dritte Schüler wurde schon einmal in der Schule oder im Internet gemobbt. Die Lehrer müssen sich mehr für die Opfer einsetzen und auch die Eltern müssen über das Mobbing in Kenntnis gesetzt werden. Arbeitnehmer sollten sich Mobbing Hilfe beim Betriebsrat oder beim Personalrat holen. Oder zur Not sich eine neue Arbeitsstelle suchen, wenn der Druck zu groß wird und keine Aussicht auf Besserung besteht. Von wem wurdest Du schon einmal gemobbt? Wie haben die Attacken vom Mobbing bei dir ausgesehen?

Lese Dir gerne auch den Artikel Cyber Mobbing zu diesem Thema durch.