Die besten Tipps für mehr Selbstmotivation

mehr Selbstmotivation

Mehr Selbstmotivation

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten um mehr Selbstmotivation zu erhalten, um mehr Leistung vollbringen zu können. Zuerst stellt sich die Frage, warum sind machen Leute motiviert bei der Sache und andere Menschen nicht? Weil die einen genau wissen, warum sie eine Leistung erbringen und die anderen nicht. Die motivierten Menschen haben demnach ein Ziel und damit ein Motiv für ihre Arbeit. Ob man sich jetzt selbst motivieren kann oder einer Fremdmotivation unterliegt, hängt von mehreren Faktoren ab.

Alle haben Wünsche

Wir alle haben den Wunsch etwas zu gestalten oder zu erschaffen und benötigen deshalb mehr Selbstmotivation. Auch haben wir das Bedürfnis nach Sinn in dem was wir machen und nach der Selbstentfaltung. Ab und zu halten wir anderen Menschen für unmotiviert oder gar faul. Gerade von Führungskräften hört man solche Sätze.

Und dabei bräuchten die Mitarbeiter vielleicht nur etwas mehr Gestaltungsspielraum und die Eigenverantwortung für sein Aufgabengebiet. Dazu gehört auch die persönliche Anerkennung und die Wertschätzung.

Wichtig ist gekonnt mehr Selbstmotivation zu bekommen

Die Motive für unser Tun und unsere Arbeit sind unserer Persönlichkeit verankert. Jeder Mensch wird geleitet von unseren Werten und unseren Fähigkeiten. Wenn wir von Fremdmotivation sprechen, dann sind das Anreize, die von außen kommen. Wir alle entscheiden dann, ob diese Anreize uns ansprechen, zu uns passen und lassen und dadurch motivieren oder genauso auch nicht.

Häufig kann die Fremdmotivation eine Inspiration sein, um Selbstmotivation auf lange Sicht aufbringen zu können. Wichtig ist seine Wünsche, Träume, Ziele und Visionen selbst in die Hand zu nehmen und diese durch Fremdmotivation in Selbstmotivation umzuwandeln und damit zu steigern.

Bei der Selbstmotivation liegt der Anreiz in uns selbst. Deshalb ist es wirklich wichtig herauszufinden, was wir wirklich wollen und was unsere Ziele sind. Um auf die oben erwähnten Führungskräfte kurz zurückzukommen. Wenn man eine Leistungsfunktion haben, ist es die eigene Aufgabe, herauszufinden was der unmotivierte und fauler Mitarbeiter will. Angemessen seiner Werte und Fähigkeiten spricht dieser auf Anreize an, wie beispielsweise einer Weiterbildung, einer Erweiterung seines Verantwortungsbereiches oder Kompetenzbereiches sowie häufig reicht es einfach schon aus, wenn man als Führungskraft regelmäßig reicht es simpel schon aus, wenn man als Führungskraft regelmäßig die Leistung seines Mitarbeiters anerkennen und das diesem gegenüber auch so formulieren. Zudem auch für einen ist die Selbstmotivation wichtig für den Erfolg. Egal ob man nun Führungskraft ist oder auch nicht.

Unsere Tipps um mehr Selbstmotivation zu erhalten:

– Sich Ziele setzen, diese sollten schriftlich formuliert werden und auch hinterfragt werden, ob das Ziel für mich tatsächlich erstrebenswert und lohnenswert ist.

– Wichtig ist sich klar zu machen, was das große Ganze hinter dem eigentlich Ziel für einen ist.

– Große Vorhaben sollten als Projekt angegangen werden. Sich selbst Meilensteine setzen vom Projektanfang bis zum Projektende und man sollte diese einzelnen Schritte zum Ziel feiern.

– Auch wichtig ist sich Rückfälle verzeihen. Diese sollten als Planänderung angesehen werden. Kein Mensch ist unfehlbar, auch man selbst nicht! Deshalb sollte man auch bei Rückschlägen gut zu sich selbst sein.

– Zudem sollte man das Geschaffte vorne wegnehmen. Das erreichte Ziel sollte betrachtet werden oder einen Meilenstein vor dem inneren geistigen Auge gesehen werden. Es visualisiert werden, wie man das erzielte Vorhaben geschafft hat. Dabei sollte man sich die Vorstellung in den schönsten und buntesten Farben ausmalen und das Gefühl zu erleben, dass man danach motiviert an die Arbeit gehen lässt.

– Des Weiteren sollte man sich einen genauen Zeitplan erstellen. Innerhalb dieses Zeitplanes zu agieren, sorgt für ein gutes Gefühl und gibt einen extra Schub an Motivation weiterzumachen.

Fazit: Mehr Selbstmotivation zu erhalten, ist alles andere als selbstverständlich. Deshalb ist es wichtig einige Punkte zu beachten, um sich auf Dauer selber motivieren zu können. Dafür ist es wichtig sich seine Ziele genau aufzuschreiben und einen Zeitplan zur Erreichung der Ziele zu erstellen. Auch sollten Rückschläge nicht daran hindern weiterzumachen und sich Fehler zu verzeihen, diese Rückschläge sollten als Veränderung seines Vorhabens betrachtet werden.

Wie findest Du die vorgeschlagenen Tipps für Motivation bei der Arbeit oder bei privaten Angelegenheiten? Welche Vorteile sind in mehr Motivation bei bestimmten Dingen im Alltag oder beim Beruf?

Lese Dir gerne auch den Artikel intrinsische Motivation zu diesem Thema durch.