Die Wahrheit

lügen

lügen

Wir lügen immer mal wieder. Das ist für viele normal. Eine Notlüge zum Beispiel, um sich vor der ehrlichen Antwort zu drücken, kann oft schwierig werden. Wir lügen oft, zum Beispiel den Freund an, weil wir keine Lust haben, auf den Besuch mit der Eltern und lassen uns eine Ausrede einfallen, warum der Besuch von den Eltern nicht möglich ist.

Aber oft ist es einfacher einfach die Wahrheit zu sagen, aber das fällt uns oft schwer, weil wir befürchten, wenn wir die Wahrheit sagen zu würden, den anderen zu verletzen oder zu kränken.

Deshalb ist mitunter einfach zu schweigen, oder zu sagen, dass kann Dir im Moment nicht sagen, ich weiß noch nicht recht, ob ich zum Beispiel Zeit habe oder ob etwas noch da zwischen kommt. Dann kann das Verhalten nachvollziehen, und Du kannst Dir dann noch entscheiden, ob Du nicht später einfach die Wahrheit sagst.

Auch hinterfragen, warum ich lüge

Was sind die Gründe dafür nicht die Wahrheit sagen zu können oder zu wollen.

Wir haben oft das Verhalten angelernt, ständig zu lügen, zum Beispiel den Freund, damit dieser uns noch mag, auch wir anlügen müssen, weil wir Angst haben die Wahrheit zu sagen. Damit wir ihn sonst verletzten könnten. Jemand der immer lügt, hat sich aneignet, etwas genau kontrollieren zu können. Den perfekten Lügner gibt es aber nicht.

Aber auch immer wieder werden wir in Medien und in Nachrichten Sendungen angelogen. Viele Beiträge und Nachrichtensendungen entsprechen alles andere als immer der Wahrheit. Beiträge werden verändert oder anders dargestellt. Damit die Einschaltquoute hoch genug ist bei Fernsehsendern, zum Beispiel RTL oder auch Pro Sieben.

Unsere Tipps: Lerne mehr die Wahrheit zu sagen, damit Du nicht als Lügner enttarnt werden kannst. Damit Du denjenigen oder diejenige nicht noch mehr verletzt als mit der Wahrheit. Du kannst eine Lüge gut entlarven, denn die Menschen verraten sich meistens durch ihre Mimik, zum Beispiel durch ein gekünsteltes Lächeln oder weil die Augen verdreht werden. Wir machen unbewusst Dinge, die uns als Lügner enttarnen können, denn wir wissen ja die Wahrheit, aber trauen uns zum Beispiel nicht diese auch zu nennen, aus Angst, die Wahrheit könnte unangenehm sein.

Fazit: Lügen sind menschlich, weil es oft leichter zu lügen, als gleich die Wahrheit zu sagen. Weil wir Angst haben, denjenigen den wir anlügen verletzen oder weil die Wahrheit unangenehm sein könnte. Die Lügner verraten sich in den meisten Fällen aber, weil sie unbewusste Körpersignale, wie zum Beispiel ein künstliches Lächeln auf den Lippen auflegen, wenn sie lügen.

Was sind die Gründe, warum Du oft oder immer lügst? Was kannst Du selber an Deinen Verhalten ändern, damit Du ehrlicher gegenüber Deinen Mitmenschen wirst?

Lese Dir gerne auch den Artikel Selbstvertrauen aufbauen zu diesem Thema mit durch.