Litecoin Pool – Berechnen von Litecoins

Litecoin Pool

Litecoin Pool

Der Litecoin Pool ist wichtig zum Erstellen von neuen Litecoins im Internet. Dabei dient so ein Litecoin Pool als Berechtigung zum Minen von neuen Litecoins.

Dieser Litecoin Pool ist sozusagen ein eistungsstarker Computer, den man besitzt, um neue Litcoins generieren zu können. Es gibt spezielle Gruppen von Minern, die egoistisch schürfen und für viele Forscher ein Problem darstellen und empfehlen die Macht von Mining Pools zu begrenzen.

Die sogenannten egoistischen Schürfer oder auch Miner genannt, könnten verheimlichen, einen neuen Block berechnet zu haben, um sich somit einen Vorsprung bei der Berechnung und Ermittlung des nächsten Blocks zu verschaffen. Die anderen Miner könnten dann ihre Zeit mit schon berechneten Blöcken vergeuden. Zwar bekommen die egoistischen Miner kurzfristige keine Litecoins oder Bitcoins, die erst ausgegeben werden, wenn ein neue berechneter Block an die Blockchain angefügt wird. Auf lange Dauer kann sich ein großer Vorsprung für die egoistischen Miner jedoch rechnen.

Diese Problematik wurde schon mehrfach in der Bitcoin-Gemeinde und auch bei den Litecoin Pool diskutiert, jedoch bislang in der Wirklichkeit noch nicht betrachtet worden. Je mehr große Mining Pools auftreten, desto echter werde diese Gefahr aber, sagen bekannte Forscher, wie zum Beispiel Emin Gün Sirer von der Cornell Universität. Diese Experten sind der Ansicht, das auch schon kleine Mining-Gruppen, die lediglich einen Bruchteil der vollständigen Berechnungsleistung kontrollieren, das sogenannte Selfish Mining wirkungsvoll einsetzen könnten.

Litecoin Pool – Gemeinsam minen

Diese Mining-Gruppen treten immer stärker in den Mittelpunkt. Je schwieriger es wird, Litcoin-Blöcke oder auch Bitcoin-Blöcke zu ermitteln, desto mehr bilden sich diese Mining-Gruppen, die mit bestimmter Hardware arbeiten. Hinzu kommt erschwerend, dass eine Gruppe, die mit mehr als 51 % der vollständigen Berechnungsleistung kontrolliert, zudem die Blockchain selbst manipulieren und somit zum Beispiel Litecoins oder Bitcoins zweimal ausgeben kann.

Es gibt bereits Clubs, wie zum Beispiel den BitClub oder andere Verbände, die sich immer mehr zusammenschließen, um gemeinsam mehr Litcoins oder auch Bitcoins zu minen. Weil die Kraft von Computern bei einzelnen Leuten zu gering ist, um schnell neue Coins zu schürfen. Deshalb wurde diese Pools ins Leben gerufen, um eine Beteiligung am Mining zu erhalten und um so neue Litecoins herstellen zu können.

Unser Tipp: Es ist zwar unwahrscheinlich, dass eine wirkliche Gefahr von diesen egoistischen Minern ausgeht, aber es gibt inzwischen Verbände und Clubs, wie zum Beispiel den BitClub um gemeinsam legal neue Coins herstellen zu können.

Fazit: Der Litecoin Pool ist ein Verband oder ein Club, deren Mitglieder berechtigt sind, neue Litecoins zu erstellen. Dabei ist so ein Pool ein leistungsstarker Computer, der die entsprechende Hardware besitzt, um die neuen Litecoins berechnen zu können. Es gibt aber auch hier ein Problem, da es sogenannte egoistische Miner gibt, die versuchen schneller neue Blöcke zu genieren und so neue Litecoins oder Bitcoins zu schürfen, die dann aber von der Gemeinschaft nicht selber hergestellt werden können. Deswegen sind einige Forscher der Ansicht, dass die Mining-Pools mehr kontrolliert werden müssen.

Was hältst Du von Mining-Pools? Bist Du selber Mitglied in einem Mining-Club und erstellst selber Litecoins oder Bitcoins?

Lese Dir gerne auch den Artikel Litecoin minen zu diesem Thema durch.