Litecoin minen – Neue Litecoins

Litecoin minen

Litecoin minen

Es gibt unterschiedliche Formen um Litecoin minen zu können. Dabei kann man zum Beispiel als Teilnehmer an den sogenannten Mining  Pools oder selber durch die Mithilfe vom Computer.

Minen am eigenen PC

Für das Mining von Litecoins am eigenen Computer wird eine bestimmte Software benötigt, um den GPU-Prozess für das Rechnen zu nutzen. Für das Mining wird in kh/s in KiloHash/Sekunden gerechnet, dass dient jedoch nur als der Richtwert für die Leistung vom selber Litecoin minen. Auf der Website https://bitcointalk.org kann man das guiminer script herunterladen. Wenn man eine ATI Grafikkarte auf dem Computer besitzt, muss noch den AMD-Treiber und das AMD-APP-SDK downloaden und auch installieren. Damit kann GUIMINER auf die ATI-Grafikkarte ansprechen.

Es ist vor dem Start von Litecoin minen zu beachten, dass die Grafikkarte, wenn man diese noch nicht besitzt, in der Anschaffung viel Geld kostet, man muss mit 350 bis 750 Euro für eine Grafikkarte rechnen. Dazu kommen dann aber auch noch die Stromkosten für die Nutzung vom Computer, denn der Computer muss Tag und Nacht an sein, um die Berechnungen vornehmen zu können. Weiterhin sollte auch der Kurs in die Berechnung mit einfließen, um herausfinden zu können, ob sich das Mining von Litecoin überhaupt für eine Einzelperson lohnt. Der Kurs liegt momentan bei 3,05 US-Dollar und das sind ca. 2,80 Euro.

Litecoin minen durch Beteilung

Es besteht die Möglichkeit als Mitglied in einem bestimmten Litecoin Mining Club oder Verband im Team Litecoins zu erzeugen. Dafür muss in der Regel so ein Mining Pool erst einmal gekauft werden und eine Gebühr für die Mitgliedschaft bezahlt werden. Die Mining Pools haben den Vorteil, dass sich auch mehrere kaufen kann und so an den Rechenzentren der Verbände beteiligt zu werden. So hat man die Möglichkeit, viel schneller und einfacher und den heimischen Computer zu brauchen, Litecoins erzeugen zu können.

Die Orte von Rechenzentren ist meistens für die Mitglieder nicht bekannt, man geht davon aber aus, dass diese sich an kalten Orten, wie Grönland, Alaska oder Island befinden, wo die Lüfter genug Kälte ab bekommen, um nicht zu überhitzen. Ohne dadurch spart man auch die Kosten für die Hardware und Software ein und braucht auch keine zusätzlichen Stromkosten bei seinem Stromanbieter zu zahlen.

Unser Tipp: Bei Amazon hat man die Möglichkeit sich die Hardware zu kaufen, zum Beispiel den notwendigen ATI-Grafikkarte. Deshalb sollte vorher geschaut werden, wie teuer die Hardware ist und ggf. auch Produktpreise mit anderen Anbietern zu vergleichen.

Fazit: Das Litecoin minen ist wichtig für die Erstellung von neuen Litecoins im Internet. Für das Mining von eigenen Litecoins am heimischen Computer wird eine spezielle Hardware benötigt, die sich vielleicht selbst angeschafft werden muss, wenn der Computer mit dieser speziellen Hardware noch nicht ausgestattet ist. Deshalb kann sinnvoller sein, Mitglied in einem besonderen Club oder Verband zu werden, die sich entschlossen haben, selber das Mining zu betreiben. Als Mitglied hat man die Möglichkeit sich an den Mining Pools zu beteiligen, als an der Rechenleistung von deren Computern und erhält darüber seine neuen Litecoins.

Was hältst Du von der Idee sich an Mining Pools zu beteiligen? Welche Vorteile siehst Du im Mining im Team gegenüber dem eigenen Mining zu Hause?

Lese Dir gerne auch den Artikel Litecoin Pool zu diesem Thema durch.