Lebensplan für die Zukunft

Lebensplan

Lebensplan

In diesem Artikel geht es um die Feststellung der eigenen Ziele im Leben, die wichtig sind für den Lebensplan.

Als erstes sollte man darüber nachdenken, welche Ziele man in seinem Leben erreichen will. Dafür benutzt man seine Rollen, die Prioritäten und die Bedürfnisse, um herauszufinden, was man erzielen will. Welche Dinge will man noch machen ehe man stirbt? Dabei sollte alles andere als vergessen werden, dass es Ziele gibt, die man wirklich erreichen will und nicht, was andere von einem verlangen oder wollen. Es kann auch unterstützend sein, die Ziele in Kategorien zu unterteilen. Manche Beispielkategorien wären:

Karriere, Finanzen, Soziales (Familie und Freunde), Gesundheit, Wissen, Reisen und Spiritualität.

Mögliche Beispiele für Ziele: Ein renommierter Anwalt zu werden, genug Geld zu verdienen, zu heiraten und 2 Kinder zu haben, sein Idealgewicht zu halten, jeden Kontinenten zu bereisen, neue Fortbildung um die Fachanwaltschaft zu erreichen, einen Tempel in Asien besuchen.

Mit Datum notieren

Manche Ziele mit genauem Datum notieren, an dem man sie erreicht haben will für den Lebensplan.

Eine Beispielliste mit vagen Zielen:

  • 5 Kilo bis August abzunehmen
  • Bis Ende des Jahres die Fortbildung für die Fachanwaltschaft abgeschlossen haben
  • In zwei Jahren nach China gereist zu sein, um einen Tempel zu besuchen

Standpunktanalyse

Nachsehen, wie man seine Ziele erreichen will für den Lebensplan. Das bedeutet, festzustellen wo man gerade ist und welche Schritte man für dieses Ziel absolvieren muss. Dann schreibt man die einzelnen Schritte nieder, die man benötigt um seine Ziele erreichen zu können. Man kann das in allen Formaten machen. Geschrieben mit der Hand oder auch mit dem Computer oder ein großes Plakat bemalen. Wichtig ist seine Ziele in einer zeitlichen Reihenfolge aufzuschreiben.

Mit diesem Schritt hat man sich einen eigenen Lebensplan erstellt. Sobald dieser Plan erstellt wurde, ist es an der Zeit, die einzelnen Details genauer zu betrachten. Wie zum Beispiel den Karrierepunkt, welche Mittel sind wichtig um die Fachanwaltschaft noch zu erreichen? Wenn man sich mehr Glück im Leben als Ziel gesetzt hat, dann sollte man sich notieren, welche Dinge einen glücklich machen.

Wichtig ist seinen Lebensplan immer wieder von neuen zu betrachten, weil sich die Bedürfnisse und Prioritäten ändern können. Deshalb ist es notwendig seine Lebensplanung immer mal wieder zu überarbeiten und zu erneuern.

Unser Tipp: Auch müssen die Ziele geändert werden, sollte man ein Ziel man nicht zum gesetzten Zeitpunkt erreichen. Wichtig ist dabei sein Ziel dennoch weiterhin zu erreichen.

Fazit: Der Lebensplan beinhaltet neben den Prioritäten im Leben auch die Bedürfnisse, die man damit befriedigen will in Zukunft, wie zum Beispiel zu heiraten und Kinder zu bekommen. Dann braucht man noch genau die Dinge und Mittel, die einen dabei helfen, seine Ziele auch zu erreichen. Wichtig ist das man Ziele mit einem genauen Datum notiert und in der richtigen zeitlichen Reihenfolge, um so motiviert zu bleiben, die Ziele auch zu erreichen.

Wie findest Du einen Lebensplan für die Zukunft? Welche Bedürfnisse und Prioritäten, wie Karriere oder Familien und Freunde sind Dir besonders wichtig?

Lese Dir gerne auch den Artikel Masterplan zu diesem Thema durch.