Leadership in der Gesellschaft & Wirtschaft

Leadership

Leadership

Das Leadership wird auch als Menschenführung bezeichnet. Dabei werden alle Maßnahmen von Vorgesetzten bezeichnet, die auf die Koordination, Kooperation und die Kommunikation aller Mitarbeiter einer Organisation ausüben.

In der menschlichen Ethik ist der Leadership in dem begründeten Versuchen, durch eine Führungskraft lenkend und richtig-zeigend auf ein eigenes und fremdes Handeln mit bestimmten Führungstechniken einzuwirken.

Damit eine Vorstellung von den Führungszielen verwirklicht werden kann.

Die Führung ist eine Methode um geführte Menschen für die gesetzte Ziele zu motivieren und auf der Weise der Erfüllung der Ziele mitzuziehen, für den gemeinsamen Erfolg des Unternehmens. Der Prozess der Führung ist eine „stetige Begleitung“ der Geführten. Als Geführte können im Zusammenhang der Individual-Führung einzelne Personen, aber auch Personengruppen genannt werden. Bei Schülergruppen und Arbeitsgruppen wird dies auch als besonderer Begriff der Team-Führung bezeichnet und genutzt.

Sobald sich die Führung auf alle Mitarbeiter bezieht, wird von der Personalführung oder Mitarbeiterführung gesprochen. Diese besonderen Führungs-Arten werden in der englischen Sprache auch als Leadership bezeichnet.

Das Leadership kann im Hintergrund von verschiedenen gesellschaftlichen Inhalten wie zum Beispiel die Familie, Schule, Hochschule, Politik, Wirtschaft, Sport und Militär innerhalb oder auch außerhalb einer Organisation oder Institution vollzogen werden. Als zwingend wird die Führung beim Militär betrachtet, weil die besondere Zielsetzung der gewaltsamen Durchführung von Zielen bei bestehender und akuter Gefahr. Das Führerprinzip wurde Mitte des 20. Jahrhunderts allerdings im Grundprinzip wegen seiner implizierten Anspruchs absoluter Macht in der Gesellschaft sonst überall abgelöst.

In der heutigen und Modernen Industriegesellschaft steht ganz besonders das Leistungsprinzip einer Institution im Vordergrund. Es stellt die Person des Leiters als eines Wissen, Auftrag, und Motivation ausgleichendes Mitglieds einer Gruppe mit erklärter Entscheidungsgewalt. Aufgrund der intellektueller und sozialer Fähigkeiten der Leistungs-Personen ändert sich die heraus-erhebende Stellung im Verständnis der Selbst des Leiters oder auch im Verständnis der als „Gruppe“ oder „Personal“ Geführten von der Person der Leitung zur Führungskraft.

Ganz besonders in der folgerichtigen Verwendung einer menschlichen Ethik hat die Führungsaufgabe ein bestimmtes Gewicht.

Das Leadership begründet sich nicht alleine auf die sachbezogene Leitung einer Gruppe und ihrer Prinzipien des Handelns, sondern auf eine ideale Führung der Leitungsperson selbst und die Führung der von ihr geleiteten Menschen nach den ethischen Leitlinien.

Die Führungskraft gewinnt dadurch eine Legitimation.

Dies hat eine konsequent führendes Ausüben auf das Handeln der Gruppenmitglieder. Im Sinne einer ethischen Norm nicht nur erlaubt, sondern weil die ethische Macht eben autorisiert. Das Leadership drückt in diesem im Rahmen auch die Leitung, die Vorbildfunktion und die Macht aus.

In der Geschichte der Welt gab es auch andere Auffassungen zur Legitimation von Führung. In dem Weltbild, das geprägt war vom Faschismus war die Führung in der „Vorsehung“ gegründet. Im Nationalsozialismus hat sich die Führung als legitime Führungselite gesehen und die Anarchisten lehnen diese Herrschaft durch das selbsternannte Eliten absolut ab.

Unser Tipp: Es ist wichtig seine Aufgaben zu machen und bereit zu sein, auch Überstunden zu machen, aber wenn das Gefühl da ist, sich ausgenutzt und ausgebeutet zu fühlen, sollte ein klärendes Gespräch mit den Vorgesetzten geführt werden, um eine Lösung für dieses Problem zu erhalten. Wichtig ist sich nicht alles gefallen zu lassen und deutlich seine Meinung zu vertreten.

Fazit: Das Leadership ist die Menschenführung im Allgemeinen. Das Leadership heute eine große Bedeutung bei den Unternehmen und auch in der Politik, aber auch im Militär, der Wirtschaft und auch beim Sport. Wichtig ist, dass die Führung keine absolute Macht hat, sondern diese aufgeteilt wird auch Gruppen und Organisation. Stalin und Hitler haben bereits gezeigt, dass eine absolute Führung kaum möglich ist.

Was hältst Du vom Leadership? Was kann noch verbessert werden?

Lese Dir gerne auch den Artikel Mitarbeiterführung zu diesem Thema durch.