Lading Pages – Begriff

Landing Pages

Landing Pages

Die Wörter von Landig Pages bedeuten übersetzt aus dem englischen für Länderseiten. In einigen Fällen werden Landing Pages auch Marketing Pages genannt. Landing Pages sind besondere errichtete Internetseiten, die durch das Klicken auf ein Werbeprodukt oder durch das Klicken auf eine Anfrage in einer Suchmaschine, z. B. Google auftauchen.

Die Landing Pages werden optimiert für eine bestimmte Zielgruppe von Werbeträgern. Bei den Landing Pages werden ein spezielles Produkt im Vordergrund gebracht. Diese werden ohne Abschweifungen bekannt gemacht.

Ein existenzieller Bestandteil der Landing Pages sind die Eingliederung eines Reponse-Elementes (z. B. das Kontaktformular, einen Link zum Internetshop oder der Call-Back-Button), dass die simple Kommunikation sicherstellt.

Landing Pages & Dorway Pages

Die Landing Pages dürfen nicht mit Dorway Pages (zu deutsch Brückenseiten) verwechselt werden. Die Dorway Pages, dessen Ziele nicht die unmittelbare Werbung sind, sondern zum größten Teil zum Zwecke der Suchmaschinenoptimierung und deren „Empfang“ der User nutzen sollen.

Alle Landing Pages müssen der Zuversicht der User aus den Such-Bezeichnungen, sondern auch dem Werbe-Inhalt widerspiegeln. Auf den Landing Pages dürfen eigentlich nur die Informationen zu sehen sein, welche wichtig sind, um Informationen bezüglich einer Suchanfrage wieder zugeben und den Kontext eines Werbeprodukts anzuzeigen.

Die Landing Pages haben den Glauben der User über den angebotenen Kontext und die angebotene Marke zu ermöglichen und dauerhaft zu erhalten. Diese Landig Pages sollen für den User nur einen kurzen Moment zu Entscheidungsbereitschaft erachtet werden.

Wenn die Lading Pages nicht innerhalb von fünf bis zehn Sekunden den Merkmalen der Herausstellung, der gezeigten Information oder des Produktes übereinstimmen, wird die Internetseite geschlossen

Die Landing Pages haben das Ziel, den User, zum Kauf auf den Internetseiten zu animieren. Ein bekannter Tipp zur Absicht der Internetseite darf alles andere als nicht zu sehen sein. Das könnte zur Fertigstellung von sog. qualified leads sein. (qualified Leads kommen aus dem Marketing Bereich und dienen zu Interessentengewinnung (Lead-Generierung).

Ein Lead ist ein geeigneter Interessent, der sich für eine Dienstleistung oder ein bestimmtes Angebot interessiert). Dafür müssen die User der Landing Pages Ihr Belangen zum Beispiel an ein Produkt oder einer bestimmten Dienstleistung durch die Mitteilung der E-Mail-Adresse in ein dafür vorgesehenes Formular mitteilen.

Genau betrachtet ist jeder Internetseite, die von einer Suchmaschine zur Werbezwecken wiedergegeben wird eine Landing Page. Deshalb müsste jede Internetseite und deren Existenz so aufgebaut sein, dass immer genau gegliedert und fachlich abgrenzende, sowie übereinstimmende Informationen mit den Suchbegriffen dargestellt werden. Damit diese durch Einbindungen zu verschiedenen Unterseiten erweitert werden können. Im Bereich des Online-Marketings werden die Landing Pages aus diesem Grund zur Suchmaschinenoptimierung verwendet.

Unser Tipp: Es gibt heute im Internet Programme, die einen helfen eine gute Landing Page zu erstellen, zum Beispiel mit der Software Optimize Press. In dem nachfolgenden Link erhältst Du die Möglichkeit Dir dieses Tool zu kaufen. Klick

Fazit: Landing Pages sind so genannte Landkarten, die den User helfen sollen, sich im Internet besser zu Recht zu finden. Die Landing Pages sind wichtig für Google und für das SEO (Suchmaschinenoptimierung). Diese Landing Pages sollen die Interessenten auf der Website zum Kauf von den vorgestellten Produkten und Dienstleistungen animieren. Es dient also vor allem zu Werbezwecken.

Hast Du selber eine Landing Pages? Was willst Du mit dieser Website im Internet verkaufen?

Lese Dir gerne auch den Artikel Telefonmarketing zu diesem Thema mit durch.