Kommunikative Kompetenz – Können & Wissen

kommunikative Kompetenz

kommunikative Kompetenz

Unter kommunikative Kompetenz verstehen wir unsere Fähigkeit bewusst und effektiv sowie konstruktiv zu kommunizieren. Dabei sind wichtig die Kommunikationskonzepte und auch deren Modelle zu kennen, es müssen aber auch genaue Kommunikationstechniken beherrscht werden.

Die kommunikative Kompetenz, ist wie jede andere Kompetenz immer eine Mischung aus Können und Wissen. Wichtig ist aber auch das wollen, kommunikativ zu sein.

Kommunikationsfähigkeit & -bereischaft

Zur kommunikative Kompetenz werden die Kommunikationsfähigkeit und auch die Kommunikationbereischaft gezählt. Die Kommunikationsfähigkeit ist notwendig um sich verständlich und empfängerorientiert mitzuteilen. Der eigene Wille hat zur Folge, dass die Kommunikatiosbereitschaft, sich anderen mitzuteilen und sich auszutauschen sowie bestimmte Sachen zu klären und das Wissen durch die Kommunikation weiterzugeben.

Zur kommunikative Kompetenz zählt auch die Moderationskompetenz, die Empathie und die Schlagfertigkeit, die Teile der persönlichen Kompetenz sind. Wichtig ist es auch Smalltalk führen zu gönnen, wie zum Beispiel über das Wetter oder andere belanglose Dinge. Eine sehr wichtige Kompetenz ist die Konfliktkompetenz bei der Kommunikation, da es immer wieder zu Missverständnissen bei den Gesprächspartnern kommt.

Hier die folgenden wichtigen neben Kompetenzen zur kommunikativen Kompetenz:

Moderationskompetenz

Hier ist wichtig zu wissen, welche Rolle der Moderator übernimmt. Was für Moderationstechniken gibt es? Wichtig ist auch zu wissen, wann man genau intervenieren und wann aktiv leiten soll. Wichtig ist ein Dialog zu führen, und nicht ein Monolog zu fühlen, damit der Gesprächspartner richtig verstanden werden kann.

Empathie

Die Empathie ist das Einfühlungsvermögen. Sie ist eine notwendige Kompetenz unserer sozialen Kompetenz. Wir brauchen das Einfühlungsvermögen, um auf andere Personen genau eingehen zu können, aber auch um das gesagte verstehen und hinterfragen zu können, damit Missverständnisse vermieden werden können. Wie wichtig ist die Empathie bei einem Gespräch?

Schlagfertigkeit

Die Fähigkeit der Schlagfertigkeit ist notwendig, um auf verbale Angriffe reagieren zu können. Aber dennoch muss die Souveränität gewahrt bleiben, trotz des verbalen Angriffs. Die Hauptaufgabe dabei ist es nicht provozieren zu lassen und sich auch nicht mehr rechtfertigen zu müssen. Durch die Nutzung von unterschiedlichen Schlagfertigkeitstechniken kann dies sehr gut gelernt werden, um verbal gegen den Angriff angehen zu können. Wie schlagfertig bist Du bei bestimmten Gesprächen?

Unser Tipp: Um kommunikativer werden zu können gibt es die Möglichkeit Seminare oder Weiterbildungen zu nutzen, gerade in Volkshochschulen und anderen Weiterbildungsschulen kannst auch Du lernen kommunikativer zu werden, ohne dafür viel Geld ausgeben zu müssen. Denn Seminare von bekannten Rednern und Rhetorikern sind oft teuer und haben am Ende das gleiche Ergebnis, wie bei einem Seminar in der Volkshochschule.

Fazit: Die kommunikative Fähigkeit wird heute im wichtiger, im Umgang mit den Menschen. Besonders im Beruf. Die Beziehungsebene wird dabei aber oft außen vor gelassen, was zu Missverständnissen und Streit führen kann. Die kommunikative Kompetenz ist eine Art des Wissens und des Könnens. Dazu zählen die Kommunikationsfähigkeit und auch die Kommunikationsbereitschaft. Wichtig sind dabei auch die Empathie, die Moderationskompetenz und die Schlagfertigkeit.

Lese Dir gerne auch den Artikel Rhetorik zu diesem Thema durch.