Keine Zeit für Hobbys

keine Zeit

keine Zeit

Die Menschen haben heute keine Zeit mehr. Sie hetzen von einem Termin zum nächsten Termin. Es muss gearbeitet werden, die Kinder müssen in die Schule oder in den Kindergarten gebracht werden.

Der Haushalt muss gemacht werden, andere wichtige Probleme müssen gelöst werden und die Lösungen gesucht werden. Dann kommen noch andere Leute, die Hilfe haben wollen und immer so weiter. Bis man Abends im Bett liegt sich wundert wo die Zeit geblieben ist, warum wieder keine Zeit mehr da ist.

Genau so auf der Arbeit, eine Mail nach der anderen kommt ins Postfach und wir haben keine Zeit für anderes. Alle müssen gleich beantwortet werden und die eigentliche Arbeit bleibt auf der Strecke. Oder Chef ein Arbeitskollege gibt ständig neue wichtige Aufgaben weiter.

Alle Aufgaben sollen sofort erledigt werden und anschließend noch die eigene Arbeit erledigt werden und dann ist es schon Abends. Die Zeit ist wie im Fluge vergangen und dennoch hat man immer noch nicht seine Aufgaben erledigt und ist genervt, weil ständig Kollegen kommen und einen Aufgaben auferlegen.

Keine Zeit mehr für seine Aufgaben

Hilfreich ist es die Aufgaben zu selektieren und zum Beispiel erst später kurz vor Feierabend zu erledigen, wenn dies möglich ist. Wichtig ist Wichtiges von Unwichtigen Sachen zu trennen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Oder auch die Ausarbeitung eines Zeitplans kann bereits Abhilfe schaffen mehr Zeit zu bekommen. Eine richtige zeitliche Aufteilung der unterschiedlichen Aufgaben einrichten und nach diesen Zeitplan genau zu arbeiten und alle Aufgaben nach und nach zu erledigen.

Auch der Ablehnung von Aufgaben von Kollegen ist hilfreich, wenn diese immer ihre eigenen Aufgaben, an einen weitergeben wollen und einfach zu sagen nein. Ich habe selber genug Aufgaben auf dem Tisch liegen, die ich erledigen muss. Dann wird derjenige schon einsehen, dass man nicht seine Aufgaben noch mit übernehmen kann. Wenn nicht sollte ein offenes Gespräch geführt werden, wenn es notwendig ist auch den Arbeitgeber in die Unterhaltung mit einbeziehen.

Auch im privaten Bereich kann Abhilfe geschaffen werden, zum Beispiel Aufgaben an den Partner zu übergeben oder auch die Kinder mitein zu beziehen, diese können zum Beispiel das Abtrocknen von Geschirr übernehmen oder selber ihr Kinderzimmer aufräumen. Oder auch das Einbeziehen von Freunden, die ab und zumal auf die Kinder aufpassen. Oder die Großeltern bitten, sich um die Kinder an bestimmten Tagen zu kümmern. Damit man wieder ein wenig Zeit für sich hat und seine Bedürfnisse nachgehen kann. Wie zum Beispiel Hobbys wieder aktiv zu nutzen.

Unser Tipp: Fange an Dir einen Zeitplan für die wichtigsten zu erstellen, zum Beispiel für Arztbesuche, Einkaufen, Freunde treffen, damit Du auch mal wieder genug Zeit für Dich hast.

Fazit: Keine Zeit zu haben, kennen immer mehr Menschen. Wir haben das Gefühl die Zeit würde uns davon laufen. Auch, wenn sie das gar nicht tut. Denn ein Tag hat immer 24 Stunden und das Jahr 365 Tage. Aber dennoch sind wir so belastet und haben so fühle Dinge „auf dem Zettel stehen“, dass die Zeit schnell vergeht. Die eigenen Bedürfnisse bleiben auf der Strecke.

Entspannte Momente werden immer weniger. Stress ist die Folge. Dauernder negativer Stress kann Krankheiten verursachen, wie zum Magen oder Bauchschmerzen. Oder bis zum Zusammenbruch, wie ein Nervenzusammenbruch oder auch Burnout. Deshalb ist es wichtig, sie Aufgaben zu notieren und nach und nach abzuarbeiten. Ein Zeitplan ist hilfreich oder auch Wichtiges von Unwichtigen zu trennen.

Lese Dir hierzu auch den Artikel Zeitmanagement durch.