Investmentfonds – Riskantere Anlagemöglichkeiten

Investmentfonds

Investmentfonds

Ein Investmentfonds ist ein von einer Kapitalanlagegesellschaft (auch Investmentgesellschaft) gesteuertes Sondervermögen, dass in Wertgegenständen wie Anleihen, Aktien, Immobilien, Derivaten und Rohstoffen angelegt wird. Dabei wird zwischen offenen und geschlossenen Fonds unterschieden.

Offene & geschlossene Investmentfonds

Bei offenen Fonds können die Anteile zu jeder Zeit gekauft werden, besonders aber an den Emittenten zurückgegeben werden. Die geschlossenen Fonds sind unternehmerische Beteiligungen mit sehr häufig einer begrenzten Laufzeit. Eine Anteilsrückgabe ist alles andere als möglich, zudem ein Anteilserwerb nach Einbringung des geplanten Kapitals nicht.

Das von den Anlegern eingezahlte Kapital bleibt als Fondsvermögen vom Vermögen des Investmentgesellschaft getrennt und im Eigentum der Anleger, fällt von daher auch im Konkursfall nicht in die Insolvenzmasse der Gesellschaft. Anleger der Fonds bekommen für ihre Einlage Anteilsscheine an diesem Vermögen. Erwirtschaftet ein Investmentfonds Erträge aus den Kursgewinnen, Zinsen oder Dividenden werden diese entweder an die Anteilseigner ausgeschüttet oder im Falle von thesaurierender Fonds reinvestiert, weshalb der Wert der Fondsanteile steigt.

Dabei ist zu unterscheiden zwischen der Wiedereinlage, bei der Gewinne aus eigentlich ausgeschütteten Fonds wieder in denselben angelegt wird.

Auswahl der Fonds

Die Auswahl an Investmentfonds ausnahmsloser Bestimmung ist kaum überschaubar. Die richtigen Fonds auszuwählen wird auch durch verschiedene Gebührenstrukturen erschwert und auch dadurch, dass positive Wertentwicklungen der Vergangenheit kein Beweis für eine zukünftige positive Entwicklung sind. Neben der Bewertung der Managementqualität muss besonders die zugrundeliegende Investmentidee übereinstimmen.

Vorteile von Investmentfonds

Das Geld stammt meistens von privaten Anlegern. Für diese Fonds die einfachste und am geringsten riskante Methode, bereits mit kleinen Geldbeträgen in den internationalen Kapitalmärkten zu investieren. Deshalb ist das Konzept so erfolgreich. Alles andere als nur in Deutschland, sondern auch weltweit. Ein weiterer Vorteil von Fonds ist: die Anleger können die Fonds jederzeit kaufen oder auch verkaufen. Eine Ausnahme bildet jedoch die oben beschriebenen geschlossenen Fonds.

Die Fonds für Privatanleger, die auch Publikumsfonds genannt werden, verkaufen ihre Fondsanteile. Jeder ausgegebene Anteil ist gleichermaßen an den Renditen und Verlusten der Fonds beteiligt. Das über die Anteilsscheine investierte Geld legen Fonds in Anleihen, Aktien, Rohstoffen, Gold, Währungen oder zudem Immobilien an. Sie kaufe eine Vielzahl an Wertpapieren, zum Beispiel mehrere Hundert unterschiedliche Anleihen oder auch Aktien von mehr als 1.000 verschiedenen Firmen. Ein solches Portfolio können bloß die wenigsten privaten Anlegern eigenständig aufbauen, denn dafür ist Anlagekapital in Millionenhöhe notwendig.

Die Verteilung des Kapitals auf viele unterschiedliche Wertpapiere senkt die Verlustgefahr. Wer zum Beispiel Aktien von nur 2 Firmen kauft, verliert einen großen Teil seines Vermögens, falls eines der Firmen Pleite geht. Bei einem Fonds mit einer großen Zahl von Firmen fiele ein solcher Konkurs dagegen kaum ins Gewicht.

Unser Tipp: Das Fondsvermögen ist geschützt. Die Einlagen der Anleger sind im sogenannten Sondervermögen geschützt. Dadurch sind die Fondsgesellschaften verpflichtet per Gesetz, Kundengelder getrennt vom Firmenvermögen aufzubewahren. Diese müssen das Anlagekapital bei unabhängigen Depotbanken hinterlegen.

Fazit: Die Investmentfonds werden auch als Publikumsfonds bezeichnet und sind vor allem für Privatanleger gedacht, die ihr Kapital gewinnbringend anlegen wollen. Es wird zwischen offenen und geschlossen Fonds unterschieden. Bei geschlossenen Fonds können die Anteile an der Firma nicht einfach wieder verkauft werden von den Anlegern. Die Fonds haben für die Anleger viele Vorteile gegenüber anderen riskanten Anlagemöglichkeiten. Wie findest Du diese Anlagemöglichkeit? Welche Vorteile siehst Du in Fonds für Dich selber?

Lese Dir gerne auch den Artikel Alternative Investments zu diesem Thema durch.