Hypnotherapie – Erkrankungen besiegen

Hypnotherapie

Hypnotherapie

In diesem zweiten Artikel geht es weiter um die Hypnotherapie nach Milton Erikson.

Die sogenannte Moderne Hypnotherapie wurde bedeutend von Miltion Erikson beeinflusst. Nach der Hypnose von Erikson geht es um eine kommunikative Kooperation von dem Therapeuten und dem Klienten, dabei hilft der Hypnotherapeut dem Klienten in eine hypnotische Trance zu kommen und diesen Zustand für die Veränderungsarbeit zu verwenden.

Im Zustand der Tiefenentspannung steht die vom Bewusstsein des Mandanten die ausgeübte Kontrolle verstärkt im Hintergrund, deshalb öffnen sich die Zugänge zu den unbewussten Prozessen.

Der Hypnotherapeut benutzt dazu auch Metaphern, Analogien, Sprachbilder und auch Wortspiele, um dem Mandanten in der Trance neue Einfälle und Lösungsvorschläge für seine Probleme und Schwierigkeiten anzumerken. Die Kontrolle darüber, welche dieser Einfälle er auch annimmt und wie der Klient sie benutzt, bleibt aber vollkommen beim Mandanten.

Dabei hatte Erickson ein erhöhtes Verständnis vom Unterbewusstsein, als es bis dato einigerorts in der Psychotherapie alltäglich war. Er glaubte, dass das Unterbewusstsein auch einen Mittelpunkt von Ressourcen und der Kreativität darlegt, und alles andere als, wie im eingezäunten Freudschen Zweck, vor allem der Sitz des Verdrängten und abgelegten sei. Auch sah er jedoch im Bewusstsein eher ein Faktor der stört für die Persönlichkeitsveränderungen und testete, den analytischen Verstand mit den Induktionen der Trance abzulenken, um dem Unterbewusstsein Raum zu geben für die kreativen Veränderungen im Mandanten.

In der späteren Zeit hatte Erikson keine klassischen Induktionen der Trance mehr genutzt. Erickson war ein Meister in der Sprache, der durch die Geschichten und die Metaphern natürliche Zustände der Trance angeregte und auch anwandte. Die sprachlichen Fähigkeiten von Erikson in der Hypnotherapie haben viele seiner Schüler begeistert. Richard Bandler, John Grinder und auch Ernest Rossi haben versucht, die hypnotischen Sprachmuster in ihren Büchern eindringlich lernbar zu machen. Die Wirksamkeit von Erikson’s Hypnotherapie ist seit vielen Jahren und Jahrzehnten getestet und bewiesen worden.

Die bekanntesten Vertreter

Die bekanntesten Vertreter von Ericksons Hypnotherapie waren Ernest Rossi, Jeff Zeig, Stephen Gilligan und auch Jay Haley.

Unser Tipp: Durch die Metaphern und den Sprachbildern ist es gelungen, Hypnose noch wirkungsvoller zu machen. Mit der Hypnotherapie kannst Du heute an Gewicht verlieren und abnehmen, aber auch Nichtraucher werden. Aber auch Angststörungen, Depressionen, Asthma und Allergien, sowie Migräne kann heute mit dieser Therapieform sehr gut behandelt werden.

Fazit: Die Hypnotherapie nach Erickson hat neue Erkenntnisse im Bereich der Hypnose gebracht. Er hat dank seiner Metaphern es geschafft wirkliche Persönlichkeitsveränderungen in seinen Klienten zu bewirken. Auch haben Wissenschaftler bewiesen, dass die Hypnotherapie nach Milton Erikson sehr wirkungsvoll ist. Auch die NLP Begründer Richard Bandler und John Ginder haben Ericksons Therapieform in ihren Büchern mit aufgenommen und so geht es geht erklärt, damit deren Schüler diese auch richtig erlernen können.

Was hältst Du von Ericksons Hypnotherapie? Wie kann diese noch verbessert und optimiert werden?

Lese Dir bitte gerne auch den Artikel Trance zu diesem Thema durch