Hindernisse lernen zu überwinden

Hindernis

Hindernis

Wir alle hatten schon einmal im Leben ein Hindernis zu überwinden. Das kann ein Geldproblem oder auch ein Hindernis beim Sport gewesen sein. Jedes Hindernis ist fast immer eine Herausforderung, die wir überwinden müssen.

Ein Hindernis kann immer als Chance gesehen werden, es noch einmal zu versuchen, bis das Hindernis „aus dem Weg geräumt wurde“.

Denn ein Hindernis versucht nur uns am Handeln zu verhindern. Aber wenn wir ein Problem haben, müssen wir nach Lösungen suchen, die uns helfen, dass Problem oder Hindernis zu lösen. Geldprobleme oder Geldsorgen sind im Moment vielleicht schlimm, aber wenn wir zum Beispiel einen Freund oder ein Familienmitglied um Hilfe bitten und diese ist bereit und fähig und das Geld zu leihen, dann haben wir dieses Geldproblem aus der Welt geschafft.

Die Probleme oder auch die Hindernisse können auch als Herausforderung betrachtet werden, Lösungen zu suchen und zu finden und dementsprechend auch dann zu Handeln. Wir suchen immer nach Gründen, warum wir gerade im Moment keine Lösung finden können, weil wir immer mit der Angst leben, unsere Entscheidungen und Lösungswege könnten falsch sein.

Aber genau das ist falsch, wenn wir keine Entscheidungen treffen, werden andere unsere Entscheidungen abnehmen. Zum Beispiel sich nicht entscheiden ein Job-Angebot anzunehmen, wird dann vom möglichen neuen Arbeitgeber entschieden, in dem sich einen neuen Arbeitnehmer sucht, der das Job-Angebot annehmen wird.

Wichtig ist die mentale Einstellung um Hindernisse zu überwinden.

Hindernis & Gefühle

Das Denken ein Hindernis zu überwinden und dabei ein gutes Gefühl zu haben, ist hilfreich um das Hindernis auch zu überwinden. Da wir durch das positive Gefühl Mut bekommen und das hilft um das Hindernis auch wirklich zu überwinden. Durch eine positive Einstellung sind wir eher in der Lage ein Problem oder Hindernis zu lösen und dieses als Möglichkeit zu Veränderung im Denken anzusehen.

Auch Schüchternheit kann uns daran hindern, etwas zu tun oder Menschen anzusprechen, weil wir Angst haben uns zu blamieren. Das sorgt unbewusst dafür, dass wir erst gar nicht anfangen uns unserer Angst zu stellen. Wir machen dann einfach weiter so und lassen unsere Schüchternheit gewinnen.

Unsere Tipps:

  1. Da gerade die Angst der Grund ist, warum ein Hindernis nicht überwinden wird, ist es wichtig sich seiner Furcht zu stellen und das Hindernis zu überwinden. Dabei hilft der Mut und das gute Zureden um Hindernisse leichter überwinden zu können.
  2. Perfektionismus kann auch dafür Sorge tragen, dass Hindernisse alles andere als überwunden werden. Deshalb ist es wichtig nicht immer als perfekt haben zu wollen oder alles perfekt zu machen. Dabei kann gut die 80 / 20 Regel (Pareto Prinzip) angewandt werden.

Fazit: Ein Hindernis ist in der Regel immer ein Problem, was überwindet werden muss. Damit ein Ergebnis erzielt werden kann. Besonders im Beruf sind wir oft Hindernisse ausgeliefert, die uns zum Aufgeben überreden wollen. Wichtig ist sich den Hindernissen zu stellen und diese zu lösen, damit Aufgaben und Projekte auch fertig erstellt werden können. Auch die Schüchternheit kann ein Grund sein, warum ein Hindernis überwinden werden kann. Deshalb ist Mut wichtig um Hindernisse überwinden zu können.

Was sind Deine Hindernisse im Leben? Was tust Du um ein Hindernis schnell auflösen zu können?

Lese Dir gerne dazu auch den Artikel Erfolg im Beruf zu diesem Thema durch.