Gesundheit & Wohlbefinden

Gesundheit

Gesundheit

Die Gesundheit ist mit das wichtigste im Leben. Denn im mehr Menschen werden krank und sterben schneller. Gerade die Erkrankungen an Krebs haben sich in den letzten Jahrzehnten verstärkt, aber auch psychische Erkrankungen wie Depressionen oder auch das Burnout-Syndrom sind immer mehr auf dem Vormarsch.

Die Gesundheit ist die physische und psychische Gesundheit des Menschen. Die Gesundheit wird stark von den Gewohnheiten und der Ernährung bestimmt. Raucher zum Beispiel sterben öfter und früher als die Nichtraucher.

Auch die Bewegung und der Sport sind wichtige Bestandteile der Gesundheit. Viele Menschen sind anfälliger für bestimmte Krankheiten, wenn sie keinen Sport machen oder sich zu wenig bewegen. Aber auch die Ernährung ist ein wichtiger Faktor, denn durch eine ausgewogenen und gesunde Ernährung werden die Wahrscheinlichkeiten zu einem langen Leben mit beeinflusst.

Aber auch der Beruf und die Tätigkeiten sind oft ein Gesundheitsrisiko. Da viele immer gestresst sind und wenig auf sich achten. Sind Krankheiten wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle mehr gegeben, als bei weniger gestressten Menschen. Da Stress den Körper belastet und dafür sorgen kann, bei viel Stress und täglichen Stress den Körper anzugreifen und dadurch wird man schneller anfälliger für Krankheiten und dies ist eine enorme Belastung für den Körper und für die Gesundheit.

Das Wohlbefinden wird aber auch die Lebensgewohnheiten beeinträchtigt, wie Rauchen, Alkohol, Bewegung, Sport und Drogen. Gerade die negativen Gewohnheiten, wie das Rauche und das regelmäßige Trinken von Alkohol beeinflusst den Körper und das ganze Wohlbefinden. Deshalb ist es ratsam besonders mit dem Rauchen aufzuhören und mit dem Trinken. Oder dieser weitestgehend zu minimieren und nur noch gelegentlich zu trinken und zu rauchen. Denn das Rauchen von Zigaretten und Tabak kann die Gefahr für eine Krebserkrankung, vor allem Lungenkrebs deutlich erhöhen.

Aber auch zu wenig Schlaf erhöht das Risiko an bestimmte Krankheiten zu erkranken. Da sich der Körper im Schlaf selbst regeneriert, wird er bei zu wenig Schlaf anfälliger für Krankheiten.

Gesundheit wird teuer

Aber auch ist der Kostenfaktor zu beachten, die Gesundheit wird in den meisten Industrieländern auf der Welt immer teurer. Viele Menschen können sich wichtige Vorsorgeuntersuchungen alles andere als leisten, weil die Krankenkasse dafür nicht aufkommen und gefährden damit ihre Gesundheit.

Unsere Tipps:

1. Die Gesundheit selber zu beeinflussen ist möglich. Helfen kann zum Beispiel Umstellung von Softdrinks auf Wasser. Da Wasser viel gesünder ist und kein Zucker enthält. Auch kann man sich Wasser einfach mit Apfelschorle mischen, denn in Apfelschorle befindet sich nur Fruchtzucker und kein normaler weißer Zucker.

2. Auch mehr Bewegung, wie Spaziergänge oder mehr Sport im Fitnessstudio oder auch zu Hause hilft dem Wohlbefinden und dem Körper.

3. Die Ernährung umstellen durch mehr Obst und Gemüse, aber auch durch mehr Eiweiß und weniger Kohlenhydrate. Dabei hilft es sich mit gesunder Ernährung mehr zu beschäftigen.

Fazit: Die Gesundheit vom Körper und der Psyche ist ein wichtiger Bestandteil eines langen Lebens. Viele Leute leben ungesund ernähren sich falsch und treiben wenig Sport und rauchen dazu noch. Auch das Trinken von Alkohol kann den Körper schädigen und neben einer Abhängigkeit auch noch zu Erkrankungen, wie zum Beispiel Leberzirrhose oder auch Herzproblemen führen. Auch wenig Schlaf und Stress sind immer eine starke Belastung für den Körper.

Wie wichtig ist Dir Dein Wohlbefinden und deine Gesundheit? Welche Vorteile siehst Du im Verzicht auf Alkohol und Tabak sowie mehr Sport und Bewegung?

Lese Dir gerne dazu auch den Artikel gesünder Leben zu diesem Thema durch.