Gelassenheit als Schlüssel der inneren Ruhe

Gelassenheit

Gelassenheit

Die Gelassenheit wird auch gerne als die innere Ruhe bezeichnet.

Gelassenheit im Beruf

Denn viele Menschen sind mit ihrer beruflichen Tätigkeit überfordert oder gestresst. Was zu psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Burnout führen kann, wenn man nicht mehr in der Lage ist, die innere Ruhe zu finden oder zu haben.

Im privaten Bereich fehlt oft Gelassenheit

Wir sind zum Beispiel bei der Erziehung unserer Kinder überfordert und haben keine innere Ruhe bei unserem Partner oder Ehegatten. Bist Du der Meinung, keine Gelassenheit mehr zu haben? Oder wir haben finanzielle Probleme, wir haben zum Beispiel zu wenig Geld aber viele Schulden, die uns Sorgen machen. Deshalb ist es wichtig Entscheidungen zu finden, die diese Probleme auflösen können.

Die Menschen versuchen oft Probleme auszublenden, in dem sie sich mit anderen Dingen beschäftigen, wie zum Beispiel mit dem Fernsehen gucken. Aber in der Regel funktioniert diese Ausblendung nur eine Weile und die Probleme tauchen früher oder später wieder auf. Deshalb ist es wichtig sich seinen Problemen zu stellen und Lösungen und Wege zu finden, die die Probleme lösen können.

Zum Beispiel bei finanziellen Problemen muss überlegt werden, kann ich die Schulden irgendwann überhaupt noch abzahlen, oder ist es nicht besser in die private Insolvenz zu gehen, um nach 6 Jahren schuldenfrei zu sein.

Probleme und andere Schwierigkeiten sorgen dafür, dass wir uns Sorgen machen und keine Gelassenheit mehr verspüren, was unter anderem auch zu Schlaf- und Durchschlafproblemen führen kann. Dies hat irgendwann auch Folgen auf die Gesundheit. Zum Beispiel können Magenschmerzen auftreten oder auch Angststörungen. Deshalb ist es wichtig sich Problemen auseinander zu setzen und diesen Ursachen der Probleme auf den Grund zu gehen.

Bei finanziellen Schwierigkeiten kann zum Beispiel ein Jobwechsel in eine andere Firma helfen oder eine Gehaltserhöhung. Aber lernen besser mit Geld umzugehen und einen Plan zu entwickeln und alle Ausgaben aufzuschreiben und Ausgaben, die nicht dringend notwendig sind, einzustellen. Damit am Ende mehr Geld übrig bleibt, von dem Geld kann man dann anfangen, seine Verbindlichkeiten abzuzahlen. Oder aber auch die Hilfe eines kostenlosen Schuldenberaters in Anspruch zu nehmen.

Unser Tipp: Gelassenheit ist wichtig, um nicht in Panik zu geraten. Deshalb solltest Du bitte immer ruhig reagieren, wenn es Schwierigkeiten gibt und alles andere als, den Teufel an die Wand mal. Es ist wichtig Lösungen zu finden, um die Schwierigkeiten aus der Welt zu schaffen.

Fazit: Die Gelassenheit ist wichtig, um nicht psychische oder körperliche Erkrankungen zu bekommen. Deshalb ist es notwendig die Ursachen herauszufinden, die die Gelassenheit einschränken. Mein Tipp: Schreibe Dir alles einmal auf, was sich Dich belastet und versuche Stück für Stück, diese Probleme zu lösen. Denn es bringt gar nichts, den „Kopf in den Sand zu stecken“.

Lese dir gerne auch den Artikel Gelassenheit lernen zu diesem Thema durch.