Geiz ist wenig geil

Geiz

Geiz

Der Geiz ist oft die eigene Einstellung zu haben, zu wenig Geld zu besitzen und deshalb geizig sein zu müssen. Geiz ist oft eine Angewohnheit, die verändert werden kann, wenn zum Beispiel genug Geld vorhanden ist, um nicht ständig mehr auf die Preise achten zu müssen.

Auch die Werbung will uns Geiz, als wichtig darstellen und auch als notwendig, um deren Produkte zu kaufen.

Wie zum Beispiel der Technik Konsumgüter Laden Saturn, hat jahrelang mit dem Werbespruch geworben:

„Geiz ist geil.“. Kannst Du Dich noch an diesen Spruch erinnern? Was hat dieser Werbeslogan bei Dir ausgelöst? Die Werbung sollte den Menschen suggerieren, das Geiz wirklich geil und gut ist. Aber mit dieser Form des Geizes schädigen wir andere Menschen, die für die Produkterstellung hart arbeiten müssen und nur wenig verdienen, weil die Produkte günstig für die Verbraucher sein müssen. Deshalb ist es wichtig hier eine neue Denkweise anzustreben und sich zu überlegen, was der Geiz für Wirkungen auf andere Menschen hat.

Defizit bei uns selber auf

Aber mit Geiz zeigen wir auch immer ein Defizit bei uns selber auf. Wir zeigen nach außen eine Mangelerscheinung, wie beispielsweise Strom sparen zu wollen und mehr Geld einzusparen. Oder weniger Geld auszugeben für Lebensmittel und Getränke. Wir leben dann in einer Mangelerscheinung und kommen nur schwer dabei wieder raus.

Es gibt auch viele Menschen, die nicht bereit sind für andere Menschen, denen es noch viel schlechter geht zu spenden, weil sie der Meinung sind, ihnen würde es selber schon schlecht genug gehen und sie nicht auch noch Geld spenden müssen.

Oder die Menschen, die immer nur nehmen und nie geben wollen, die sind nicht nur geizig, sondern werden auch noch als egoistisch betrachtet. Oft werden auch geizige Menschen als Geizhälse bezeichnet, wie zum Beispiel die erfolgreichen Brüder Albrecht, die den Discounter Aldi aufgebaut haben. Diese mussten viel Kritik von den Medien einstecken, weil die Mitarbeiter unter anderen wenig Geld verdient haben. Die Leute können nicht verstehen warum die Menschen so geizig sind, obwohl sie mitunter genug Geld besitzen und nicht auf jeden Cent achten müssen.

Es gibt ein Sprichwort das sagt: „Erst geben, dann nehmen.“ Das Sprichwort sagt also, dass wir etwas geben sollen, zum Beispiel durch eine Spende, bevor wir etwas bekommen oder nehmen. Das Sprichwort will zeigen, das Egoismus oder auch Geiz nicht richtige Weg ist, um erfolgreich zu sein.

Unser Tipp: Es ist wunderbar anderen Menschen zu helfen. Wir bekommen wunderbare Gefühle, wenn wir wissen anderen Menschen helfen zu können. Deshalb ist wichtig hin und wider Geld zu spenden oder auch Lebensmittel für bedürftige Menschen. Eine Spende kann das eigene Wohlbefinden immens steigern. Also fange bitte an, regelmäßig, auch wenn es nur ein paar Cent zu spenden.

Fazit: Geiz ist alles andere als geil. Auch, wenn uns die Werbung etwas suggeriert. Wenn wir geizig sind, dann zeigen wir immer einen Mangel nach außen, was sich irgendwann auf uns zurück führt. Wir haben das Gefühl unser Geiz schadet uns mehr als, dass er uns gut tut. Deshalb ist wichtig auch etwas für andere Menschen zu tun, zum Beispiel Geld spenden. Warum hast Du das Gefühl geizig sein zu müssen? Was löst dies für ein Gefühl bei Dir aus, ein gutes oder ein schlechtes Gefühl?

Lese Dir gerne auch den Artikel Spenden zu diesem Thema durch.